12.10.2017 Terhaag: Mehr Sport und weniger Bürokratie

12.10.2017

MedienINFO 55 – Donnerstag, 12. Oktober 2017

Entfesselungskampagne im Sport jetzt starten
Terhaag: Mehr Sport und weniger Bürokratie

Die Fraktionen von FDP und CDU haben heute einen Antrag zum Start einer dauerhaften Kampagne zum Abbau bürokratischer Hürden in der gesamten nordrhein-westfälischen Sportlandschaft in den Landtag eingebracht. Hierzu erklärt der sportpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Andreas Terhaag:

„Mit dem Startschuss für die Entfesselungskampagne im Sport stellen wir eine wichtige Weiche für ein sportfreundliches Umfeld. Der gesamte Sportsektor vom Breitensport bis hin zum Leistungssport leidet derzeit massiv unter der immer weiter ausufernden Bürokratie. Diese Situation lähmt die Entwicklung des Sportlandes Nr. 1 und muss so schnell wie möglich korrigiert werden.

Über 350.000 Menschen engagieren sich ehrenamtlich im nordrhein-westfälischen Sport. Sie bilden das Fundament des Sports in NRW. Mit der Initiative wollen wir die immer weiter ausufernde Bürokratie stoppen und dauerhaft auf ein vernünftiges Maß zurückfahren. So haben die handelnden Akteure endlich wieder mehr Zeit, um ihren eigentlichen Aufgaben im Sport nachgehen zu können.

Ich hoffe, dass wir mit der Entfesselungskampagne auch ein Stück weit dem Nachwuchsproblem im Sport begegnen können. Denn der freiwillige Einsatz von Bürgerinnen und Bürger im Sport muss wertgeschätzt werden. Das gelingt nur, wenn Spaß und Freude im Vordergrund stehen und nicht undurchsichtige, zeitfressende, Bürokratie.“

Downloads: 
Hier zum Download (pdf / 270.93 KB)