14.09.2017 Paul: Nordrhein-Westfalen benötigt eine neue Denkmalförderung

14.09.2017

MedienINFO 34 – Donnerstag, 14. September 2017

Denkmalförderung
Paul: Nordrhein-Westfalen benötigt eine neue Denkmalförderung

Auf Antrag von CDU und FDP hat der Landtag sich heute mit der Denkmalförderung befasst. Die rot-grüne Vorgängerregierung hatte die Mittel drastisch gekürzt und auf ein System von Darlehen umgestellt. Dazu erklärt der baupolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion Stephen Paul:

„Das kulturell reichhaltige Erbe Nordrhein-Westfalens zu erhalten und zu pflegen, ist eine gesellschaftliche Aufgabe. Darlehen, wie sie unter der rot-grünen Landesregierung eingeführt wurden, helfen jedoch nicht ausreichend bei der Denkmalförderung. Verlierer der Darlehens-Förderung sind insbesondere Denkmäler im ländlichen Raum.

Es wäre unverantwortlich, tatenlos zuzusehen wie die Denkmäler unserer heimatlichen Geschichte und Baukultur verfallen. Deshalb fordern die Fraktionen von FDP und CDU die Landesregierung auf, den Ansatz der Fördermittel für die Denkmalpflege im Haushalt 2018 zu erhöhen.“

Downloads