15.11.2017 Bombis: NRW wird Rahmenbedingungen für Zukunftsfähigkeit des Handwerks verbessern

15.11.2017

MedienINFO 71 – Mittwoch, 15. November 2017

Handwerk
Bombis: NRW wird Rahmenbedingungen für Zukunftsfähigkeit des Handwerks verbessern

Auf Antrag von FDP und CDU hat der Landtag heute Maßnahmen zur Stärkung des Handwerks debattiert. Die Regierungsfraktionen setzen sich dafür ein, mehr Unterstützung des Handwerks bei Fachkräftenachwuchs, Bürokratie und Digitalisierung durch das Land sicherstellen. Ralph Bombis, Sprecher für Wirtschaft, Mittelstand und Handwerk der FDP-Landtagsfraktion, betont: „Das Handwerk ist eine der tragenden Säulen unserer sozialen Marktwirtschaft. Als Chancengeber dürfen wir das Handwerk gerade im digitalen Zeitalter mit den Herausforderungen nicht alleine lassen.“

Auf Initiative der FDP-Fraktion hat sich in der vergangenen Legislaturperiode die deutschlandweit einzige Enquete-Kommission zum Handwerk mit den Zukunftsfragen der „Wirtschaftsmacht von nebenan“ befasst. Die NRW-Koalition greift diese Ergebnisse nun zügig auf, um die Rahmenbedingungen für die Zukunftsfähigkeit des Handwerks zu verbessern. „Konkret wollen wir die hohe Ausbildungsqualität des Handwerks sichern und stärken, etwa durch eine verbesserte Abstimmung zwischen beruflicher und akademischer Bildung. Auch bei der digitalen Transformation soll die Landesregierung das Handwerk unterstützen. Eine große Aufgabe ist zudem der Abbau unnötiger Bürokratie.“ Dabei gehen FDP und CDU entschlossen voran und werden schon morgen weitreichende Erleichterungen etwa im Vergaberecht auf den Weg bringen. Bombis: „Die FDP versteht sich als verlässlicher Partner des nordrhein-westfälischen Handwerks und wird die Umsetzung der gemeinsam mit dem Handwerk entwickelten Empfehlungen der Enquete-Kommission in einem Runden Tisch weiter voranbringen.“

Der Antrag der Regierungsfraktionen wurde zur weiteren Befassung an die Fachausschüsse überwiesen und wird voraussichtlich noch dieses Jahr beschlossen.

Downloads

Hier zum Download (pdf / 278.53 KB)