27.09.2017 Hafke: Bei den Kindern ist das Geld am besten angelegt

27.09.2017

MedienINFO 43 – Mittwoch, 27. September 2017

Verteilung der Mittel aus dem Kita-Rettungspaket
Hafke: Bei den Kindern ist das Geld am besten angelegt

Durch die Untätigkeit der rot-grünen Vorgängerregierung sind die Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen chronisch unterfinanziert. Um die Schließungen von Kindertageseinrichtungen und den Rückzug von Trägern aus der Kita-Landschaft zu verhindern, stellt die schwarz-gelbe Landesregierung kurzfristig den Kindertageseinrichtungen in Nordrhein-Westfalen insgesamt 500 Millionen Euro zur Verfügung. Marcel Hafke, stellvertretender Vorsitzender und familienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, begrüßt die schnelle Hilfe durch die Landesregierung:

„Durch das schnelle Handeln des Familienministers sind die größten Sorgen der Kita-Träger beseitigt. So erhalten allein die Kitas aus Köln insgesamt 39 Millionen Euro. Doch auch der ländliche Raum profitiert, die Kitas im Kreis Steinfurt erhalten zusammen genommen über 13 Millionen Euro, im Kreis Lippe rund 10 Millionen Euro. Dieses Geld ist bei den Kindern bestens angelegt, die Finanzierung aller Kitas in Nordrhein-Westfalen ist damit bis 2019 abgesichert. Bis dahin wollen wir das Finanzierungssystem erheblich verbessern. Das ist ein ambitioniertes Ziel. Aber unser Anspruch ist, dass eine Unterfinanzierung wie unter Rot-Grün nicht mehr passieren kann. Zudem wollen wir in weiteren Schritten auch die Qualität der Kitas steigern und die Öffnungszeiten stärker dem Bedarf der Eltern anpassen. Das ist ein wichtiger Beitrag, um die Vereinbarkeit von Familie und Beruf zu verbessern.“

Downloads: 
Hier zum Download (pdf / 280.32 KB)