Startups

Innovation und Gründer

Jede kluge Idee ist ein Baustein einer erfolgreichen Zukunft. Wir wollen Nordrhein-Westfalen zu einem Land machen, das Innovationen die Tür öffnet, ihre Erschaffer unterstützt und Testfeld für die Technik von morgen ist. Dabei setzen wir auf die Kreativität, den Gestaltungswillen und die Schaffenskraft der Beschäftigten und der Unternehmerinnen und Unternehmer.

Ob Energiewende, demografischer Wandel, Mobilität oder Digitalisierung – große Herausforderungen brauchen innovative Lösungen. Wir wollen, dass unser Land insbesondere bei der Energieforschung, der Nano- und Mikrotechnologie sowie bei Werkstoffen, der Medizinforschung, den Informations- und Kommunikationstechnologien als auch bei der Biotechnologie Spitzenreiter wird. Dazu wollen wir Forschungsschwerpunkte an Hochschulen und Forschungseinrichtungen gezielt weiter stärken.

Das Industrieland Nordrhein-Westfalen muss die Chancen der Digitalisierung für den Bereich der industriellen Produktion heben und Motor der Entwicklung hin zur „Industrie 4.0“ sein. Wir wollen eine Innovationsbeschleunigungsstrategie auf den Weg bringen, die Kooperationen von Wissenschaft und Wirtschaft sowie Transferprozesse und Ausgründungen stimuliert. Die mittelständische Wirtschaft unterstützen wir mit Netzwerkstrukturen, Beratungsleistungen und stärkeren Forschungsanreizen bei ihrem Weg in eine innovative Zukunft.

Neues ist in Nordrhein-Westfalen willkommen – es darf auch gerne hier den Weg von der Idee zur Praxis finden. Wir wollen Testfelder für Transformationen schaffen, damit Innovationen – etwa im Bereich Online-Handel, Drohnen oder autonomes Fahren – erprobt werden können. Bestehende Regeln und Gesetze prüfen wir auf Hindernisse für die Entstehung neuer Geschäftsmodelle.

Gründerkultur

Nordrhein-Westfalen soll das Land der besten Ideen und vor allem ihrer Umsetzung werden. Wir wollen Gründerinnen und Gründer unterstützen und die Rahmenbedingungen für Gründungen verbessern. Der Gründungsprozess muss einfacher, digitaler und beispielgebender werden: Wir wollen auf dem Weg zu einem bürokratiefreien Jahr für Gründerinnen und Gründer alle nötigen Prozesse und Regelungen prüfen und vereinfachen. Eine Gründung muss vollständig digital erfolgen können und möglichst mit nur einem Behördenkontakt. Im nächsten Jahr starten wir das „Gründer-Stipendium NRW“, mit dem wir 1.000 Gründerinnen und Gründer mit 1.000 Euro pro Monat unterstützen.  

Start-Ups helfen wir mit der Förderung von Gründercentern und Netzwerkstrukturen. Fünf Start-Up-Innovationslabore in den verschiedenen Regionen des Landes  unterstützen technologie- und wissensbasierte Gründungen bei der Vorbereitung, Umsetzung und Weiterentwicklung ihrer Geschäftsidee.

Ansprechpartner

Marcel Hafke

Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Sprecher für Familie und Kinder sowie für Digitalisierung
Marcel Hafke

Rainer Matheisen

Sprecher für Innovation und Gründer
Sprecher für Drogenpolitik
Rainer Matheisen

Dr. Tina Pannes

Referentin für Wirtschaft, Energie, Landesplanung und Bergbausicherheit sowie Digitalisierung und Innovation
Dr. Tina Pannes