Schule

Schule und Bildung

Die Freien Demokraten wollen beste Bildung für alle Kinder und Jugendlichen. Unser Ziel ist ambitioniert, aber wir sind entschlossen, unsere Schulen Schritt für Schritt zu verbessern. Wir wollen alle Kinder individuell fördern, um jungen Menschen den sozialen Aufstieg zu ermöglichen. Dazu gehört die gezielte Förderung leistungsschwächerer ebenso wie die Forderung besonders begabter Schülerinnen und Schüler.

Schulen sind der wichtigste Bildungsort im sozialen Raum. Mehr Öffnung nach außen, mehr Gestaltungsfreiheiten, eine bessere Einbindung und Vernetzung mit unterschiedlichen Berufsfeldern und Institutionen von der frühkindlichen Bildung über die Jugendhilfe bis zu außerschulischen Partnern können einen wichtigen Beitrag zur Qualitätssteigerung in den Schulen leisten. Wir werden die Schulen von Bürokratie entlasten, die Lehrkräfte z.B. durch eine verbesserte Lehrerausbildung und eine Fortbildungsoffensive besser unterstützen.

Damit die bestmögliche Förderung und Forderung aller Kinder gelingen kann, muss Unterricht stattfinden. Wir werden den Unterrichtsausfall transparent erfassen. Unser Ziel ist eine Unterrichtsgarantie. Mittelfristig streben wir eine 105-prozentige Lehrerversorgung an, vordringlich an den Grundschulen. Wir wollen die Klassengrößen schrittweise reduzieren und die Schüler-Lehrer-Relation verbessern.

Um Gestaltungspotentiale an den Schulen bestmöglich zur Entfaltung zu bringen, um Kreativität und Motivation zu unterstützen, wollen wir den Schulen durch ein Schulfreiheitgesetz mehr pädagogische, finanzielle, organisatorische und personelle Gestaltungsmöglichkeiten eröffnen.

Freidemokraten wollen sicherstellen, dass alle Kinder – unabhängig von der sozialen Herkunft und von der besuchten Schulformen – ihre Talente und Begabungen entfalten können. Ein vielfältiges, durchlässiges Schulsystem mit mannigfaltigen Abschluss- und Anschlussmöglichkeiten kann diesen unterschiedlichen individuellen Bedürfnissen am besten entsprechen. Um Schulkinder von Beginn an bestmöglich zu fördern, werden wir einen „Masterplan Grundschule“ auflegen, bestehende Benachteiligungen von Gymnasien und Realschulen beenden und die Berufskollegs stärken, weil für die FDP akademische und berufliche Bildung gleichwertig sind.

Wir nehmen die Wünsche und Sorgen der Eltern an den Gymnasien bezüglich der Ausgestaltung des gymnasialen Bildungsgangs sehr ernst. Daher wird als Leitentscheidung ab dem Schuljahr 2019/2020 an den Gymnasien der neunjährige Bildungsgang (G9) eingeführt. Für Gymnasien, die beim achtjährigen Bildungsgang verbleiben wollen, wird eine unbürokratische Entscheidungsmöglichkeit für G8 eröffnet. Alle Gymnasien werden qualitativ zusätzlich gestärkt.

Die Freien Demokraten unterstützen die Inklusion. Das Tempo muss aber der Qualität folgen, nicht umgekehrt. Wir wollen verbindliche Standards verankern, um Qualität zu sichern. Um Ressourcen besser zu bündeln, werden wir verstärkt mit Schwerpunktschulen arbeiten. Gleichzeitig ist es für eine gelingende Inklusion unerlässlich, Wahlmöglichkeiten zu sichern. Daher muss neben qualitativ hochwertigen Angeboten an allgemeinen Schulen ebenso ein Förderschulangebot gesichert sein.

Für die Freien Demokraten sind die akademische und die berufliche Bildung gleichwertig. Deshalb wollen wir die Berufskollegs deutlich stärker unterstützen. Von der Vorgängerregierung vorgenommene Stellenstreichungen werden wir rückgängig machen, den Schulen mehr Gestaltungsfreiheit eröffnen, bei der Lehrerversorgung besser unterstützen und Fachklassen in der Fläche sichern. Auch streben wir einen Pakt für berufliche Bildung zwischen Bund und Ländern an.

Um Schulen bei den vielfältigen sozialen Herausforderungen, bei Integration oder Inklusion besser zu unterstützen, werden wir den Einsatz multiprofessioneller Teams ausbauen. Mit 30 Talentschulen unterschiedlicher Schulformen in sozial schwierigen Stadtteilen wollen wir den sozialen Aufstieg fördern, gleichzeitig für Schulen in schwierigen Sozialräumen die Möglichkeiten der Unterstützung durch den Sozialindex erweitern. Der Ganztag ist als Bildungs- und Betreuungsangebot ein wichtiger Baustein zur besseren Vereinbarkeit von Familie und Beruf. Um Wahlmöglichkeiten zu sichern und die Qualität zu stärken, werden wir Ganztagsschulen ausbauen, qualitativ stärken und flexibler gestalten.

Der Zustand der Schulen spiegelt auch immer der Wertigkeit wider, die wir unseren Kindern und Jugendlichen entgegenbringen. Daher brauchen wir modern und technisch gut ausgestattete Schulen, etwa im MINT-Bereich. Diese Modernisierung der Schulen kann nur schrittweise erfolgen. Als einen wichtigen Schritt streben wir eine Dynamisierung der Schul- und Bildungspauschale an, um die Schulträger besser zu unterstützen.

Schulen benötigen eine hervorragende digitale Infrastruktur, die Lehrkräfte müssen für die Vermittlung von Medienkompetenz bestmöglich aus- und fortgebildet werden. Daher werden wir eine Fortbildungsoffensive zur Unterstützung der Lehrkräfte umsetzen. Um die Kinder auf ein eigenverantwortliches und selbstbestimmtes Leben in einer digital geprägten Lebenswelt vorzubereiten, müssen bereits in der Schule die Chancen der Digitalisierung in allen Fächern genutzt werden. Wir werden die Lehrpläne bedarfsgerecht aktualisieren und den Informatikunterricht in allen Schulformen stärken. Alle Kinder sollen Grundkenntnisse im Programmieren erlernen. Um Qualität und Vergleichbarkeit zu sichern, streben wir für die digitale Medienbildung bundesweite Bildungsstandards an.

Lebenslanges Lernen und damit kontinuierliche Fort- und Weiterbildung sind für ein erfolgreiches, selbstbestimmtes Leben unerlässlich. Unsere Weiterbildungslandschaft leistet u.a. bei dem Nachholen von Schulabschlüssen, bei der Bekämpfung des funktionalen Analphabetismus, der Integration, der Inklusion ebenso wie bei kulturellen oder der politischen Bildung eine gesellschaftspolitisch herausragende Arbeit. Die Freien Demokraten wollen eine angemessene und projektungebundene finanzielle Grundausstattung für Volkshochschulen und Weiterbildungseinrichtungen in freier Trägerschaft sicherstellen und die institutionelle Förderung dynamisieren. Das Weiterbildungsgesetz werden wir reformieren und die Digitalisierung in der Weiterbildung stärken. Um die finanzielle Vorsorge für Aus- und Weiterbildung zu verbessern, wollen wir mit Unterstützung des Bundes das Konzept des Bildungssparens umsetzen.