01.07.2020 Deutsch: NRW-Koalition stärkt in der Krise Kunst und Kultur den Rücken

01.07.2020

MedienINFO 93 – Mittwoch, 01. Juli 2020

NRW-Stärkungspaket „Kunst und Kultur“

Deutsch: NRW-Koalition stärkt in der Krise Kunst und Kultur den Rücken

Die Kulturszene wurde von der Corona-Krise schwer getroffen. Nach ersten Hilfspaketen folgt nun ein weiteres Stärkungspaket des Ministeriums für Kultur und Wissenschaft. Mit 185 Millionen Euro wird ein starkes Zeichen für die Bedeutung der Kultur in Nordrhein-Westfalen gesetzt. Davon gehen 105 Millionen Euro in die Individualförderung von Künstlerinnen und Künstlern: Es werden 15.000 Stipendien mit jeweils 7000 Euro vergeben. Weitere 80 Millionen Euro fließen in einen Stärkungsfonds für Kultureinrichtungen. Lorenz Deutsch, Sprecher für Kulturpolitik der FDP-Landtagsfraktion erklärt dazu:

„Die NRW-Koalition hält Wort und stärkt die Kultur auch in diesen schwierigen Zeiten der Corona-Epidemie nachhaltig. Viele Künstler und die mit ihnen verbundenen Institutionen stehen vor großen finanziellen Problemen, weil sie nicht arbeiten dürfen. Das Land hilft Künstlern und der Kulturszene, die gezwungenermaßen beschäftigungslose Zeit zu überbrücken und und gibt Perspektiven für die Zukunft nach der Pandemie.

Das Paket setzt auf zwei wesentliche Säulen: Zunächst entlastet das Stipendienprogramm der Landesregierung Künstlerinnen und Künstler konkret und direkt und ist im Gegensatz zum Paket der Bundesregierung keine reine Strukturförderung. Denn wer im Bundeskonjunkturpaket auf der Strecke bleibt, sind die einzelnen Künstlerinnen und Künstler. Wir als NRW-Koalition stärken ihnen den Rücken.

Darüber hinaus ergänzt das Land die Förderprogramme des Bundes passgenau. Der Bund hat vor allem die privatwirtschaftlich arbeitenden Kulturstätten im Blick. In Nordrhein-Westfalen fördern wir mit den 80 Millionen Euro nun kulturell bedeutsame Einrichtungen des Landes und der Kommunen sowie gemeinnützige Initiativen.

Das Stärkungspaket "Kunst und Kultur" ist ein gutes Signal für die Kunst- und Kulturszene in Nordrhein-Westfalen.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 169.52 KB)