01.10.2018 Middeldorf: 53 Millionen Euro mehr für Bundesfernstraßen in Nordrhein-Westfalen

01.10.2018

MedienINFO 129 – Montag, 01. Oktober 2018

Mittel für Straßenbau
Middeldorf: 53 Millionen Euro mehr für Bundesfernstraßen in Nordrhein-Westfalen

Der Bund hat für den Straßenbau in Nordrhein-Westfalen zusätzliche 53 Millionen Euro aus dem Bundeshaushalt bewilligt. Für Autobahnen und Bundesstraßen kann NRW so in diesem Jahr mehr als 1,3 Milliarden Euro investieren. Bodo Middeldorf, verkehrspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, freut sich über die zusätzliche Zuweisung des Bundes und erklärt:

„Unsere Verkehrsinfrastruktur haben wir zu einem der Schwerpunkte unserer Landespolitik gemacht. Die Auflösung des Investitionsstaus hat politische Priorität in Nordrhein-Westfalen. Die NRW-Koalition meint es ernst mit der Beschleunigung der Baumaßnahmen auf unseren Straßen. Mit den zusätzlichen 53 Millionen Euro vom Bund können mehr Projekte in kürzerer Zeit umgesetzt werden. Erhalt, Sanierung und bedarfsgerechter Ausbau unserer Straßeninfrastruktur sind ein Schlüssel für eine gelungene Verkehrspolitik; ein weiterer Schritt zur Bekämpfung der Stausituation im Land.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 276.78 KB)