03.07.2018 Müller-Rech: Talentschulen sollen über den Schulhof hinaus in den Stadtteil strahlen

03.07.2018

MedienINFO 91 – Dienstag, 03. Juli 2018

Talentschulen
Müller-Rech: Talentschulen sollen über den Schulhof hinaus in den Stadtteil strahlen

Schulministerin Yvonne Gebauer hat heute Details zum Schulversuch Talentschulen vorgestellt. Die Expertenjury wird über den Sommer berufen, die Bewerbungsphase läuft bis Anfang Dezember. Die ersten 35 Talentschulen sollen bereits zu Beginn des nächsten Jahres ausgewählt werden. Dazu erklärt die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion Franziska Müller-Rech:

„Die Idee der Talentschulen nimmt zügig Gestalt an. Damit kommen wir auf dem Weg voran, die Chancen aller Kinder in unserem Land unabhängig von ihrer sozialen Herkunft zu stärken. Die FDP-Fraktion ist überzeugt davon, dass es an allen Schulen in jedem Stadtteil Talente gibt. Wir wollen Talente auch dort entdecken und fördern, wo sie häufig unerkannt bleiben.

Sprache ist der Schlüssel zum Bildungserfolg. Daher ist es ein richtiger Schritt, dort anzusetzen und gleichzeitig Fachunterricht und Berufsfelderkundung zu stärken. Mit den Möglichkeiten der Profilbildung wie MINT oder kulturelle Bildung werden die Schulen in ihrer Selbstständig- und Unterschiedlichkeit unterstützt. So wie kein Kind wie das andere ist, muss auch nicht jede Schule mit denselben Methoden und Schwerpunkten erfolgreich sein.

Wenn der Schulversuch in der Fläche ankommt, entstehen in den Stadtteilen mit schwierigen sozialen Voraussetzungen Leuchttürme der Bildung, die über die Grenzen des Schulhofs hinausstrahlen. Das gelingt aber nur, wenn alle Beteiligten mitgenommen werden. Der Maßnahmenkatalog umfasst daher neben der besonderen personellen und sachlichen Ausstattung auch ein Fortbildungsbudget und eine Stärkung der Schulsozialarbeit.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 277.77 KB)