06.10.2021 Müller-Rech: Rückkehr in einen normalen Schulbetrieb - verantwortungsvoll und sicher

06.10.2021

MedienINFO 132 – Mittwoch, 06. Oktober 2021

Maskenpflicht soll ab dem 2. November gelockert werden

Müller-Rech: Rückkehr in einen normalen Schulbetrieb - verantwortungsvoll und sicher

Das Schulministerium hat heute angekündigt, dass die Landesregierung die Maskenpflicht in Schulen am Platz ab dem 2. November aufheben möchte. Die Maskenpflicht soll dann nur noch innerhalb des Schulgebäudes auf den Verkehrswegen gelten. Die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion Franziska Müller-Rech erklärt dazu:

„Wir gehen in NRW einen sicheren und verantwortungsvollen Weg zurück in die schulische Normalität. Die sehr hohe Impfquote bei den Lehrkräften und die stetig steigende Impfquote bei den Schülerinnen und Schülern sowie die sinkenden Infektionszahlen ermöglichen uns, die Maskenpflicht in den Schulen zu lockern. Das engmaschige Testangebot in den Schulen wird selbstverständlich nach den Ferien weiter fortgeführt, um mögliche Infektionen direkt zu erkennen und einen sicheren Schulbetrieb zu ermöglichen.

Die vergangenen Monate waren besonders für die Kinder und Jugendlichen in unserem Land eine große Herausforderung. Viele Grundschulkinder kennen den Schulalltag nur mit Maske. Sie erleben ihren Schulalltag ganz anders als die älteren Generationen ihn kennen.  Wir wollen den Schülerinnen und Schülern so viel Normalität im Schulalltag zurückgeben wie möglich und setzen uns gleichzeitig für einen sicheren Schulbetrieb ein. Nach den Ferien soll die Maskenpflicht zunächst noch eine Woche beibehalten werden, um das Infektionsgeschehen insbesondere im Zusammenhang mit den Reiseverhalten in den Herbstferien zu beobachten. Ab dem 2. November, also ab der zweiten Woche nach den Herbstferien, sollen die Lockerungen dann in Kraft treten.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 359.14 KB)