07.04.2022 Paul: Jeder soll so wohnen, wie er oder sie es gerne möchte

07.04.2022

MedienINFO 59 – Donnerstag, 7. April 2022

Bilanz der Bau- und Wohnungspolitik
Paul: Jeder soll so wohnen, wie er oder sie es gerne möchte

Der Landtag hat die Ergebnisse von fünf Jahren Bau- und Wohnungspolitik der NRW-Koalition debattiert. Dazu erklärt Stephen Paul, Sprecher für Heimat, Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung der FDP-Landtagsfraktion:

„Die Baubilanz der NRW-Koalition ist ein Grund für Zuversicht und Vertrauen: Nie gab es mehr Wohnungen in Nordrhein-Westfalen als heute. Mit über neun Millionen Wohnungen haben wir einen Rekordwert erreicht. Dafür haben wir das Bauen vereinfacht, die Baukosten - wo immer möglich - gesenkt und die Verfahren beschleunigt.

Insgesamt hat der Wohnungsneubau an Fahrt aufgenommen. Während unter der Vorgängerregierung zwischen 2013 bis 2016 lediglich 217.576 Wohnungen genehmigt wurden, waren es unter der NRW-Koalition zwischen 2017 und 2020 bereits 227.075 Wohnungen. Gleiches gilt für die Baufertigstellungen. Zwischen 2013 und 2016 wurden 173.254 Wohnungen fertiggestellt. Im Zeitraum zwischen 2017 und 2020 waren es 194.805 Wohnungen.

Unser Auftrag bleibt: Jeder soll so wohnen, wie sie oder er es gerne möchte. Das bedeutet auch, dass wir die Eigentumsquote erhöhen müssen. Denn rund 80 Prozent der Menschen möchten am liebsten Eigentum erwerben, nur die Hälfte ist dazu finanziell in der Lage. Das ist uns zu wenig: Jeder soll die Chance erhalten, sich diesen Lebenswunsch zu erfüllen. Wir wollen NRW zum Land der Eigentümerinnen und Eigentümer machen, indem wir den Immobilienmarkt durch mehr Bauaktivität stärken und Baunebenkosten senken.

Auch den Mietwohnungsbau wollen wir stärken. Bauen muss weiter vereinfacht und die Wohnraumförderung treffsicherer werden. Unnötige Reglementierungen auf dem Mietwohnungsmarkt wollen wir abbauen. Auch die Baukosten sind ein wesentliches Hemmnis für ein größeres Wohnungsangebot. Wir wollen deshalb, dass die 24.000 Normen im Baubereich überprüft und reduziert werden.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 167.84 KB)