07.09.2018 Paul: Denkmäler für die Zukunft erhalten

07.09.2018

MedienINFO 108 – Freitag, 07. September 2018

Tag des offenen Denkmals
Paul: Denkmäler für die Zukunft erhalten

Seit 25 Jahren öffnen historische Bauten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind, am „Tag des offenen Denkmals“ ihre Türen. Am Sonntag, 9. September, ist es wieder soweit. Dazu erklärt der Sprecher für Heimat, Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung der FDP-Landtagsfraktion Stephen Paul: „Denkmäler sind sichtbare Wurzeln unserer Heimat. Sie prägen die Identität und machen Geschichte erfahrbar.“

In Nordrhein-Westfalen gibt es etwa 80.000 Baudenkmäler und 5.800 Bodendenkmäler. Um das kulturelle Erbe auch für die Zukunft zu erhalten, hat die NRW-Koalition aus FDP und CDU bereits im ersten Gestaltungshaushalt die Mittel für Denkmalförderung um 6,1 Millionen Euro erhöht und die Förderstruktur wieder bedarfsgerecht ausgerichtet. „Nordrhein-Westfalen ist ein vergleichsweise junges Bundesland. Umso wichtiger ist es uns als NRW-Koalition, Denkmäler als Zeugen unserer jahrhundertelangen Geschichte und Baukultur zur Identitätsstiftung zu erhalten. Der Denkmalschutz hat bei der NRW-Koalition daher einen besonders hohen Stellenwert“, sagt Stephen Paul.

Besonders würdigt Paul auch den Einsatz der Bürgerinnen und Bürger für den Erhalt von Denkmälern. „Ohne ehrenamtliche Initiativen wäre Schutz, Erhalt und Förderung der Denkmäler nicht möglich. Den tausenden Ehrenamtlichen sagen wir: Herzlichen Dank.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 276.27 KB)