18.09.2020 Bombis: Anpassungen verbessern Überbrückungshilfe

18.09.2020

MedienINFO 138 – Freitag, 18. September 2020

Überbrückungshilfe
Bombis: Anpassungen verbessern Überbrückungshilfe

Der Bund hat heute Anpassungen bei der Überbrückungshilfe beschlossen. So wurden etwa die Zugangsbedingungen abgesenkt und die Förderung ausgeweitet. Ralph Bombis, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, erklärt dazu:

„Die Überbrückungshilfe des Bundes ist ein entscheidendes Hilfsprogramm, um auf die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise zu reagieren. Zahlreiche Gespräche mit Betroffenen, zum Beispiel aus der Veranstaltungsbranche sowie dem Gastronomie- und Hotelbereich, haben jedoch gezeigt, dass Nachjustierungen nötig sind, damit das Programm ausreichend greift.

Daher freut es mich sehr, dass sich unsere Landesregierung erneut erfolgreich für Anpassungen eingesetzt hat. Die höheren Förderbeträge, die Flexibilisierung der Eintrittsschwelle, die Streichung der KMU-Deckelungsbeträge sowie die Erhöhung der Personalkostenpauschale sind eine ermutigende Botschaft für die betroffenen Unternehmen und Gewerbetreibenden in Nordrhein-Westfalen.

Mit der bereits erfolgten landesseitigen Ergänzung des Programms, der NRW Überbrückungshilfe Plus, sorgen wir zudem dafür, dass auch Solo-Selbstständige, Freiberufler und im Unternehmen tätige Inhaber einen fiktiven Unternehmerlohn erhalten. Damit wollen wir nicht nur ihre wirtschaftliche Existenz sichern, sondern auch einen Beitrag zu ihren sonstigen laufenden Kosten leisten.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 165.21 KB)