Cover Cover

2021- 28 Abgeordnete auf Sommertour in NRW

01.07.2021 Düsseldorf

Unsere Sommertour durch NRW 2021

Auch in diesem Jahr waren wir wieder im Rahmen unserer Sommertour in ganz Nordrhein-Westfalen unterwegs, um mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben ins Gespräch über die parlamentarische Arbeit zu kommen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Die FDP-Landtagsfraktion setzt ihren Einsatz für Nordrhein-Westfalen auch während der parlamentarischen Sommerpause fort. Bis Mitte August sind die 28 FDP-Abgeordneten in allen fünf Regierungsbezirken des Landes unterwegs, um mit den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort unter Einhaltung der Abstands- und Hygienevorgaben ins Gespräch über die parlamentarische Arbeit zu kommen. Auch stark von der Corona-Pandemie betroffene Branchen sind dabei.

Wir möchten über unsere parlamentarischen Initiativen informieren, Fragen beantworten und Anregungen aufnehmen. Wir möchten erfahren, wie die Entscheidungen der Landespolitik vor Ort ankommen und welche aktuellen Themen, insbesondere vor dem Hintergrund der Pandemie, den Menschen derzeit unter den Nägeln brennen.

Medienbegleitung/Medienberichterstattung: Zu den Terminen vor Ort sind jeweils Vertreter der Medien herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu an: Pressestelle der FDP-Landtagsfraktion, Telefon 0211/884 4422, susanne.kloempges@landtag.nrw.de

Neben Ihrem Kommen würden wir uns über eine Ankündigung sowie einen kurzen Bericht freuen.

Die Termine der Sommertour werden nach Start auf den Social-Media-Kanälen und der Website der FDP-Landtagsfraktion veröffentlicht:

Facebook: @FDPFraktionNRW
Instagram: @fdpltf_nrw/
Twitter: @FDPFraktionNRW

Weitere Infos unter: fdp.fraktion.nrw

Henning Höne macht den Auftakt der Sommertour 2021: Er tourt vom 5. bis 9. Juli durch das Münsterland

Henning Höne Henning Höne

05.07.2021: Heute - Start der Sommertour durch das Münsterland - Henning Höne in Coesfeld

Start der Sommertour Start der Sommertour

1. Tag – Münsterland

Henning Höne, Parlamentarischer Geschäftsführer und kommunalpolitischer Sprecher ist unterwegs im Münsterland. Der Kommunal-Experte besucht diverse Unternehmen, Institutionen, Kultureinrichtungen und führt Hofgespräche. Auch stark von der Corona-Pandemie betroffene Branchen sind dabei. Die Stationen von Hönes Sommertour sind: Coesfeld, Warendorf, Sendenhorst-Albersloh, Münster, Ibbenbüren, Recke, Mettingen, Stadtlohn, Raesfeld, Isselburg, Ahaus, Münster und Lüdinghausen-Seppenrade. Henning Höne freut sich auf spannende Themen und viele interessante Gespräche, um nützliche Anregungen seiner Gesprächspartnerinnen und -partner für die parlamentarische Praxis mitzunehmen.

Montag, 5. Juli 2021

10:00 Uhr

COESFELD, Besuch der OGS Ludgerischule,
Henning Höne informiert sich u. a. über das Konzept der Ferienbetreuung und den Tagesablauf der Kinder im Austausch mit der Teamleiterin, Frau Schneider und der Koordinatorin der Ferienfreizeit, Frau Sprenger. Ludgerischule, Loburger Str. 50, 48653 Coesfeld

13:00 Uhr

COESFELD, Besuch der Freilichtbühne Coesfeld e.V., die Naturbühne ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien. Alle geplanten Aufführungen für die Spielzeit 2020 mussten abgesagt werden.
Henning Höne im Gespräch mit dem Geschäftsführer Thorsten Kramer,  Freilichtbühne Coesfeld e.V., Flamschen 22 in 48653 Coesfeld

16:00 Uhr

COESFELD, Treffen mit dem örtlichen Polizeipersonalrat, Henning Höne im Gespräch mit dem Vorsitzenden KHK, Kai-Uwe Hartweg zum Thema: „Sicherheit“
Brauhaus Stephanus, Overhagenweg 1, 48653 Coesfeld

 

1. Station: Besuch der OGS Ludgerischule

Henning Höne im Gespräch mit den Vertreterinnen der Ludgerischule Henning Höne im Gespräch mit den Vertreterinnen der Ludgerischule

Henning Höne startet heute seine Sommertour durch das Münsterland mit einem Besuch der OGS Ludgerischule. In den Sommerferien wird dort ein 3-wöchiges Ferienprogramm angeboten. Ausgehend von den Interessen und Ideen der Kinder wird in den Ferien ein Programm von unterschiedlichen Fahrten, Ausflügen und Aktionen durchgeführt, erläuterten die Teamleiterin, Frau Schneider und die Koordinatorin der Ferienfreizeit, Frau Sprenger im Austausch mit Henning Höne.

Henning Höne im Klassenraum Henning Höne im Klassenraum

Frau Schneider und Frau Sprenger äußerten den Wunsch nach mehr Personal für den Nachmittagsbereich, um die individuellen Interessen und Bedürfnisse der Schülerinnen und Schüler noch besser berücksichtigen zu können. Henning Höne konnte berichten, dass im Rahmen des Aufholprogramms nach Corona zukünftig deutlich mehr finanzielle Mittel und eine deutliche Personalstärkung an den nordrhein-westfälischen Schulen zur Verfügung stehen wird. Dadurch können Kinder und Jugendliche bessere individuelle Förderung und Freizeitangebote erhalten.

2. Halt: Besuch der Freilichtbühne Coesfeld e.V.,

Henning Höne bei der Besichtigung der Freilichtbühne in Coesfeld Henning Höne bei der Besichtigung der Freilichtbühne in Coesfeld

Als zweite Station an diesem Tag stand der Besuch und die Besichtigung der Freilichtbühne Coesfeld e. V. auf dem Programm. Die Corona-Pandemie hat die Kulturszene besonders belastet. Auch die Naturbühne in Coesfeld musste alle geplanten Aufführungen für die Spielzeit 2020 absagen und leidet somit enorm unter den Auswirkungen der Pandemie, insbesondere weil sie primär mit Hilfe von ehrenamtlich Engagierten betrieben wird. Im Gespräch mit dem Geschäftsführer Thorsten Kramer bekräftigt Henning Höne sich weiter für die Stärkung des Ehrensamts einzusetzen.

Henning Höne auf der Freilichtbühne in Coesfeld und im Gespräch mit Thorsten Kramer Henning Höne auf der Freilichtbühne in Coesfeld und im Gespräch mit Thorsten Kramer

3. Stopp: Treffen mit dem örtlichen Polizeipersonalrat

Am Nachmittag stand ein Treffen mit dem örtlichen Polizeipersonalrat in Coesfeld, dem Vorsitzenden Kai-Uwe Hartweg zum Thema Sicherheit auf der Agenda. Die beiden Gesprächspartner waren sich einig darüber, dass eine personell und materiell gut ausgestatte Polizei Grundvoraussetzung für einen handlungsfähigen Rechtsstaat ist, um allen Bürgerinnen und Bürgern in NRW die bestmögliche Sicherheit bei größtmöglicher Freiheit zu gewähren.

Henning Höne im Austausch mit Kai-Uwe Hartweg Henning Höne im Austausch mit Kai-Uwe Hartweg

06.07.2021: Henning Höne tourt weiter durch das Münsterland - Ziele am heutigen Tag: Warendorf, Sendenhorst-Albersloh und Münster

Am 6. Juli 2021 stehen das Handwerk, die Landwirtschaft und die Kulturszene auf seiner Agenda. Bei seiner 2. Etappe begleitet ihn sein Warendorfer Landtagskollege Markus Diekhoff. Diekhoff ist Sprecher für Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Jagd. Zudem ist er Vorsitzender der Enquete-Kommission „Gesundes Essen. Gesunde Umwelt. Gesunde Betriebe.“, die auf Initiative der FDP-Landtagsfraktion NRW eingerichtet wurde und sich mit den wichtigen Zukunftsfragen der Landwirtschaft  beschäftigt. Vor einem Hofgespräch steht ein gemeinsamer Besuch eines Holzverarbeitungsbetriebs in Warendorf an. Abschließend besucht Henning Höne noch eines der ältesten Theater in Deutschland, das professionelle private Wolfgang-Borchert-Theater in Münster mit eigenem festen Ensemble.

2. Tag – Dienstag, 6. Juli 2021 

10:00 Uhr

WARENDORF, Besuch und Besichtigung des Handwerksbetriebs August Kreienbaum GmbH. Henning Höne und Markus Diekhoff im Austausch mit dem Betriebsleiter und Prokuristen, Markus Schuler und dem kaufm. Leiter Stefan Rickfelder. Rückblickend über die Auswirkungen rund um die Corona-Pandemie, die aktuelle Lage und Anliegen des Handwerks für die landespolitische Agenda.
Am Holzbach 11, 48231 Warendorf

13:00 Uhr

SENDENHORT-ALBERSLOH, Besichtigung des Landwirtschaftsbetriebs Hof Schulze Dernebockholt:
Ackerbau, Forstwirtschaft und Tierhaltung. Vor 2 Jahren kam ein weiteres Standbein hinzu: Züchtung von Kräuterseitlingen, eine Pilzart, die eine ausgewogene Ernährung unterstützt. Als weitere Themen werden die Beziehung zwischen Landwirtschaft und Handel, rechtliche Rahmenbedingungen, das Insektenschutzpaket der Bundesregierung und die „Initiative Tierwohl“ im Mittelpunkt des Informationsaustausches zwischen Henning Höne, Markus Diekhoff und Burkhard Schulze Dernebockholt stehen.
Rummler 31, 48324 Sendenhorst-Albersloh

16:00 Uhr

MÜNSTER, Besuch des Wolfgang-Borchert-Theaters.
Seit vielen Monaten bewegt sich die Privattheaterszene durch die Einnahmeausfälle am Rande des Überlebens.
Henning Höne im Gespräch mit Meinhard Zanger, Intendant und Geschäftsführer des Hauses.
Am Mittelhafen 10, 48155 Münster

 

1. Station: Besuch und Besichtigung des Handwerksbetriebs August Kreienbaum GmbH.

Henning Höne und Markus Diekhoff bei der Firma Kreienbaum GmbH Henning Höne und Markus Diekhoff bei der Firma Kreienbaum GmbH

Henning Höne startet seine 2. Etappe mit seinem Warendorfer Landtagskollegen Markus Diekhoff. Der erste gemeinsame Stopp ist in Warendorf, der Besuch und die Besichtigung des Handwerksbetriebs August Kreienbaum GmbH. Im Austausch mit der Geschäftsführung wurden aktuelle Themen rund um das Handwerk erörtert: Probleme ausreichend Auszubildende zu finden, um dem Fachkräftemangel entgegenzutreten. Neben den Corona-Beschränkungen belastet  das Handwerk zudem der Materialmangel und die daraus resultierenden Preiserhöhungen und langen Lieferzeiten. Außerdem stand noch das Thema Unternehmensnachfolge  auf der Agenda.

Gruppenfoto im Handwerksbetrieb der Firma Kreienbaum GmbH Gruppenfoto im Handwerksbetrieb der Firma Kreienbaum GmbH

2. HaltBesichtigung des Landwirtschaftsbetriebs Hof Schulze Dernebockholt mit anschließendem Gespräch

Hofführung auf dem Landwirtschaftsbetrieb Schulze Dernebockholt Hofführung auf dem Landwirtschaftsbetrieb Schulze Dernebockholt

Mit einer Hofführung auf dem auf dem Landwirtschaftsbetrieb Hof Schulze Dernebockholt in Sendenhorst-Albersloh setzen Höne und Dieckhoff ihr gemeinsames Programm fort. Im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen Henning Höne, Markus Diekhoff und Burkhard Schulze Dernebrockholt  stand seine inspirierende Idee. Vor zwei Jahren hat sich der Landwirt ein zweites Standbein neben der klassischen Landwirtschaft aufgebaut. Eine zukunftsfähige Idee - die Züchtung von Kräuterseitlingen, die die regionale Ernährung positiv und ausgewogen unterstützt und sich in der Umgebung großer Beliebtheit erfreut.

Henning Höne und Markus Diekhoff im Austausch mit Familie Schulze Dernebockholt Henning Höne und Markus Diekhoff im Austausch mit Familie Schulze Dernebockholt

3. Stopp: Besuch des Wolfgang-Borchert-Theaters

Henning Höne im Wolfgang-Borchert-Theater Henning Höne im Wolfgang-Borchert-Theater

Am Nachmittag stand der Besuch des Wolfgang-Borchert-Theaters auf der Agenda. Seit Monaten bewegt sich die Privattheaterszene durch die Einnahmeausfälle am Rande des Überlebens. Im Mittelpunkt der Diskussion stand: Was ist notwendig, um stark aus der Krise herauszukommen und für kommende Krisen gut gerüstet zu sein.  

Henning Höne im Gespräch mit Meinhard Zanger Henning Höne im Gespräch mit Meinhard Zanger

07.07.2021: Henning Höne tourt weiter durch das Münsterland - Stopps in Ibbenbüren, Recke und Mettingen 

Am 7. Juli 2021 beginnt die Tour von Henning Höne im Kreis Steinfurt mit einem Besuch eines Autohauses in Ibbenbüren. Anschließend geht es zum Austausch mit der heimischen Landwirtschaft in Recke. Am Nachmittag steht ein Unternehmensbesuch des Familienunternehmens im Ladenbau und Inneneinrichtung mit Sitz in Mettingen auf der Agenda. Bei seiner 3. Etappe begleitet ihn sein Landtagskollege Alexander Brockmeier. Der Austausch mit den unterschiedlichen Wirtschaftszweigen vor Ort ist den beiden Freien Demokraten ein Herzensanliegen. Zentrale Fragen sind: Wie steht es um das heimische Handwerk in der Coronakrise sowie  um regionale Lebensmittel, zukunftsfähige Landwirtschaft und Nahversorgung im ländlichen Raum.

3. Tag – Mittwoch, 7. Juli 2021

10:00 Uhr

IBBENBÜREN, Besichtigung und Besuch des Autohauses Bäumer GmbH mit großem Leistungsspektrum und moderner Werkstatt-Technik.
Henning Höne und Alexander Brockmeier im Austausch mit dem Inhaber Thomas Bäumer. 
Gutenbergstr. 27, 49479 Ibbenbüren

13:00 Uhr

RECKE, Hofführung auf dem Landwirtschaftsbetrieb Josef Oelgemöller mit anschließendem Kaffeebesuch
Henning Höne und Alexander Brockmeier im Gespräch mit dem Landwirt Josef Oelgemöller

Hörsteler Str. 117, 49509 Recke

16:30 Uhr 

METTINGEN, Besuch der Theodor Schemberg Einrichtungen GmbH, SCHEMBERG entwirft, gestaltet, produziert und montiert Ladeneinrichtungen
Henning Höne und Alexander Brockmeier im Gespräch mit der Geschäftsführung Anne und Carsten Schemberg
Bahnhofstrasse 10, 49497 Mettingen

 

1. Ziel: Besuch des Autohauses Bäumer GmbH in Ibbenbüren

Henning Höne und Alexander Brockmeier im Austausch mit dem Inhaber Thomas Bäumer Henning Höne und Alexander Brockmeier im Austausch mit dem Inhaber Thomas Bäumer

Auf seiner 3. Etappe wird Henning Höne durch seinen Landtagskollegen Alexander Brockmeier begleitet. Nach der Besichtigung der Werkstatt sprechen die beiden Freien Demokraten aus dem Münsterland mit den Geschäftsführern über E-Mobilität, Ausbildung und Unternehmensnachfolge.

2. Station: Hofführung auf dem Landwirtschaftsbetrieb Josef Oelgemöller

Henning Höne und Alexander Brockmeier im Gespräch mit dem Landwirt Josef Oelgmöller Henning Höne und Alexander Brockmeier im Gespräch mit dem Landwirt Josef Oelgmöller

Der Hof Oelgemöller in Recke konnte Henning Höne und Alexander Brockmeier ein neues innovatives offenes Stallkonzept präsentieren. Gemeinsam mit der WLV diskutierten sie über die Zukunft der Landwirtschaft. 

3. Halt der heutigen Tour: Besuch der Theodor Schembert Einrichtungs GmbH

Henning Höne und Alexander Brockmeier im Gespräch mit der Geschäftsführung Anne und Carsten Schemberg Henning Höne und Alexander Brockmeier im Gespräch mit der Geschäftsführung Anne und Carsten Schemberg

Viele Ladeneinrichtungen großer Marken werden in höchster Qualität durch die Firma Schemberg aus Mettingen hergestellt. Der Einrichtungs-Spezialist entwirft, gestaltet, produziert und montiert. Sie bieten individuelles Design aus einer Hand. Nach der Besichtigung der Produktionsstätten standen die Themen: Handwerk, Fachkräfte, Einzelhandel und Innenstädte auf der Agenda. 

 

08.07.2021: Henning Höne setzt seine Sommertour im Münsterland im Kreis Borken fort - Stopps in Stadtlohn, Raesfeld und Isselburg 

Am 8. Juli 2021 setzt Henning Höne seine Sommertour im Kreis Borken fort. Als erste Station steht der Besuch eines Reisbüros in Stadtlohn auf dem Programm, eine der am stärksten betroffene Branchen in der Coronakrise. Als zweiter Termin steht der Besuch der Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld auf der Agenda, dabei wird Höne von seinem Landtagskollegen Ralph Bombis, Sprecher für Handwerk und Mittelstand der FDP-Landtagsfraktion, begleitet. Die Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld ist eine Weiterbildungseinrichtung der Handwerksorganisationen Nordrhein-Westfalens. Anschließend geht es zum Austausch in einen Gastronomiebetrieb in Isselburg. Handwerk und Mittelstand sind das wirtschaftliche Rückgrat Nordrhein-Westfalens und liegen den Freien Demokraten sehr am Herzen. Die beiden Abgeordneten möchten sich vor Ort einen unmittelbaren Eindruck verschaffen: Welche Sorgen treiben Handwerk und Mittelstand in NRW um und welche konkreten Anliegen haben sie?

 4. Tag – Donnerstag, 8. Juli 2021
 

10:00 Uhr

STADTLOHN, Besuch des Reisebüros Westmünsterland
Henning
 Höne im Austausch mit der Inhaberin Petra Südhoff-Leijzer
Neustrasse 9, 48703 Stadtlohn

13:00 Uhr

RAESFELD, Führung durch die Akademie des Handwerks Schloß Raesfeld mit anschließendem Gespräch.
Henning Höne und Ralph Bombis im Austausch mit der Akademieleiterin Dr. Ursula Baumeister, Eckhardt Zurheide, Geschäftsstellenleiter Handwerkskunst, Denkmalpflege, Energietechnik und dem Geschäftsführer des WHKT, Andreas Oehme

Freiheit 25 – 27, 46348 Raesfeld

16:00 Uhr

ISSELBURG, Besuch des Parkhotel Wasserburg Anholt
Henning Höne im Gespräch mit dem Inhaber Jörg Brune

Schloß 1, 46419 Isselburg

 

1. Ziel: Besuch des Reisebüros Westmünsterland 

Henning Höne im Austausch mit der Inhaberin Petra Südhoff-Leijzer Henning Höne im Austausch mit der Inhaberin Petra Südhoff-Leijzer

Am vierten Tag seiner Tour durch das Münsterland steht als erster TOP der Besuch eines Reisebüros in Stadtlohn auf dem Programm, der Zweig, der zu den am stärksten betroffenen Branchen in der Pandemie zählt. Im Austausch mit der Inhaberin erfährt Höne, dass sie verhältnismäßig gut durch die Krise gekommen ist, obwohl sie ihre zweite Filiale in Borken schließen musste. Durch das Sinken der Fallzahlen blickt die Touristik-Expertin aber dennoch positiv in die Zukunft, weil sie wieder Reiselust ihrer Kunden verspürt und die Reisebuchungen auch wieder langsam anziehen. Persönliche Reiseberatung und Online-Verkauf gehören für die Expertin zu den innovativen Ideen in der Reisbranche.

2. Halt: Führung durch die Akademie des Handwerks Schloß Raesfeld mit anschließendem Gespräch 

Henning Höne und Ralph Bombis im Gespräch mit der Akademieleiterin, Dr. Baumeister Henning Höne und Ralph Bombis im Gespräch mit der Akademieleiterin, Dr. Baumeister

Am Mittag stand die Führung durch die Akademie des Handwerks Schloss Raesfeld auf dem Plan. Neben Fort- und Weiterbildungen im Handwerk werden auch Seminare zu: Bautechnik, Baurecht, Denkmalpflege, Energietechnik , Sachverständige, Unternehmensführung und Wissen Kompakt angeboten. Begleitet wurde Henning Höne durch seinen Landtagskollegen Ralph Bombis. Gemeinsam informierten sie sich auf Schloss Raesfeld über alles rund um die Fortbildung.

Henning Höne und Ralph Bombis bei der Besichtigung der Lehrwerkstätten und im Austausch mit Eckhardt Zurheide Henning Höne und Ralph Bombis bei der Besichtigung der Lehrwerkstätten und im Austausch mit Eckhardt Zurheide

Beim Blick in die Lehrwerkstätten wurden ihnen u. a. die Aufgaben eines Restaurators erklärt.

3. Stopp: Besuch des Parkhotels Wasserburg Anholt 

Henning Höne im Austausch mit dem Inhaber Jörg Brune Henning Höne im Austausch mit dem Inhaber Jörg Brune

Am Nachmittag informierte sich Henning Höne über die Umsetzung der Corona-Verordnung im Hotelgewerbe. Die Corona-Krise hat das Gastgewerbe hart getroffen. Die Hoffnung auf Wiedereröffnung bereitet vielen Gastronomen Probleme, da sich viele Mitarbeiter in der Pandemie Jobs in anderen Branchen gesucht haben und diese helfenden Hände fehlen jetzt. Auch die Personal- und Betriebskosten wurden im Gespräch erörtert.

09.07.2021: Henning Höne beendet heute seine Sommertour in Münster 

Am 9. Juli 2021 führt die Tour zum Abschluss nach Münster. Als erste Station steht dort der Besuch eines Bauunternehmens in Münster-Roxel an, das sich auf die Bereiche Umbau, Sanierung und Restaurierung spezialisiert hat. Am Nachmittag steht der Digital Hub münsterLAND auf dem Programm. Der Hub ist Teil der Förderinitiative "DWNRW-Hubs". Digitale Wirtschaft NRW (#DWNRW) ist eine Initiative des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen. Am Abend ist ein Talk mit der Liberalen Hochschulgruppe Münster geplant, die sich für gute Studienbedingungen und eine offene, moderne Uni stark macht.

5. Tag – Freitag, 9. Juli 2021

10:00 Uhr

MÜNSTER-ROXEL, Besuch der Kappel Bauunternehmung GmbH & Co. KG
Henning Höne  im Austausch mit Ralf Landwerth, Geschäftsführer der Kappel Bauunternehmungs GmbH & Co. KG und Kappel Verwaltungs GmbH  
Otto-Hahn-Str. 50, 48161 Münster-Roxel

14:30 Uhr

MÜNSTER, Besuch des Digital Hubs münsterLAND
Der Hub fördert die digitale Wirtschaft durch die Vernetzung von Unternehmen, Wissenschaft, Institutionen, Verbänden und Startups.
Henning Höne im Austausch mit Nicolas Limberg, Projektmanager, münsterLAND.digital zur Kernidee des Hubs bis zur Realisierung
Hafenweg 16, 41855 Münster

18:00 Uhr

MÜNSTER, Talk im Blauen Haus
Henning Höne im Talk mit der Liberalen Hochschulgruppe zum Thema Studienbedingungen.

Kreuzstr. 16, 48143 Münster

1. Ziel: Besuch der Kappel Bauunternehmung GmbH & Co. KG

Henning Höne im Austausch mit dem Geschäftsführer der Firma Kappel und weiteren Personen Henning Höne im Austausch mit dem Geschäftsführer der Firma Kappel und weiteren Personen

Heute ist der letzte Tag der Sommertour für Henning Höne angebrochen und es stehen ausschließlich Termine in Münster auf seiner Agenda. Zunächst steht der Besuch eines Bauunternehmens in Münster-Roxel an, das sich auf die Bereiche Umbau, Sanierung und Restaurierung spezialisiert hat. Dort steht ein Austausch mit Ralf Landwerth, Geschäftsführer der Kappel Bauunternehmungs GmbH & Co. KG auf dem Programm. 

2. Stopp: Besuch des Digital Hubs münsterLAND 

Henning Höne im Gespräch mit Mitarbeitern des Digital Hubs münsterLAND Henning Höne im Gespräch mit Mitarbeitern des Digital Hubs münsterLAND

Am Freitagnachmittag besucht er den Digital Hub münsterLAND, der die heimische Wirtschaft mit Start-ups zusammenbringt und sich als einer von sechs Digital Hubs in NRW insbesondere auch in den ländlichen Regionen engagiert. Hier informiert sich Höne über die Aktivitäten, möchte wissen, wie das konkret abläuft, Fragen zur Kernidee des Hubs bis zur Realisierung. 

Henning Höne im Austausch mit Nicolas Limberg Henning Höne im Austausch mit Nicolas Limberg

3. Halt: Talk mit Studierenden 

Am Abend steht ein Talk mit der Liberalen Hochschulgruppe zum Thema Studiengebühren in lockerer Atmosphäre im Blauen Haus auf dem Plan.

Seit Montag war Henning Höne unterwegs und hat unterschiedliche Firmen, soziale und kulturelle Einrichtungen und ökologische Projekte besucht. Mit nachhaltigen Eindrücken und vielen interessanten Gesprächen beendet er nun seine inspirierende Tour durch das Münsterland.

Markus Diekhoff am 16. Juli auf Sommertour in Oelde

Markus Diekhoff Markus Diekhoff

Markus Diekhoff, Sprecher für Umwelt, Landwirtschaft, Naturschutz und Jagd ist unterwegs in der Stadt Oelde im Kreis Warendorf. Diekhoff ist auch der Vorsitzende der Enquete-Kommission „Gesundes Essen. Gesunde Umwelt. Gesunde Betriebe.“, die auf Initiative der FDP-Landtagsfraktion NRW eingerichtet wurde, um sich mit den wichtigen Zukunftsfragen der Landwirtschaft zu beschäftigen. Vor dem Hofgespräch in Oelde-Stromberg macht er zunächst Halt auf dem Oelder Wochenmarkt, um mit den Händlern der Marktstände und möglichst vielen Oelderinnen und Oeldern am Rande ihres Einkaufs ins Gespräch zu kommen. Für den Landtagsabgeordneten sind die Rückmeldungen der Menschen aus seiner Region ein unverzichtbarer Baustein für seine Arbeit. Daher freut er sich, mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern auf seiner Tour im Kreis Warendorf ins Gespräch zu kommen und ihre Sorgen und Wünsche aus erster Hand zu erfahren.
 

Freitag, 16. Juli 2021

9:00 Uhr

OELDE, Wochenmarkt-Besuch
Markus Diekhoff im Austausch 
mit Bürgerinnen und Bürgern
auf dem Oeldener Wochenmarkt in 59302 Oelde

 

Info-Stand auf dem Oeldener Wochenmarkt Info-Stand

Markus Dieckhoff setzt heute seine Tour im Münsterland fort. Beim Info-Stand auf dem Oeldener Wochenmarkt lachte die Sonne vom Himmel und verleitete viele Wochenmarktbesucherinnen und -besucher zum Stehenbleiben und Diskutieren mit Markus Diekhoff. Zudem nutzen sie die Gelegenheit sich über die Initiative „Gesundes Essen. Gesunde Umwelt. Gesunde Betriebe.“ zu informieren.

Markus Diekhoff im Austausch mit Passantinnen und Passanten Markus Diekhoff im Austausch mit Passantinnen und Passanten

Susanne Schneider am 21. Juli auf Sommertour in Schwerte

Susanne Schneider Susanne Schneider

Susanne Schneider, Sprecherin für Gesundheit und Pflege und für Gleichstellung, ist unterwegs im Regierungsbezirk Arnsberg und macht Halt in Schwerte, der Hansestadt an der Ruhr. Auf dem Wochenmarkt, dem beliebten Treffpunkt im Herzen der Stadt möchte sie mit möglichst vielen Wochenmarktbesucherinnen und Wochenmarktbesuchern am Rande ihres Einkaufs ins Gespräch kommen. Für die Landtagsabgeordnete sind die Rückmeldungen der Menschen aus ihrer Region ein unverzichtbarer Baustein für ihre Arbeit. Daher freut sie sich, mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern auf ihrer Tour ins Gespräch zu kommen und ihre Sorgen und Wünsche aus erster Hand zu erfahren.

Mittwoch, 21. Juli 2021 - 10 bis 13 Uhr 

 

SCHWERTE, Wochenmarkt-Besuch 
Susanne Schneider
im Meinungsaustausch
mit Bürgerinnen und Bürgern
auf dem Schwerter Wochenmarkt
Cava-die-Tirreni-Platz in 59238 Schwerte
 
Susanne Schneider im Gespräch mit Passantinnen und Passanten Susanne Schneider im Gespräch mit Passantinnen und Passanten

Susanne Schneider setzt die Sommertour der FDP-Landtagsfraktion NRW im Regierungsbezirk Arnsberg fort Bei herrlichem Sonnenschein in ihrer Heimatstadt hatte sie viele spannende Gespräche mit Jung und Alt. „Es ist immer wieder schön, am Rande des Schwerter Wochenmarktes mit den Menschen aus meiner Heimatstadt ins Gespräch zu kommen. Aufgrund der Covid-19-Pandemie war ich dieses Mal nicht nur als örtliche Abgeordnete, sondern vor allem als gesundheitspolitische Sprecherin meiner Fraktion gefragt. Viele Menschen hatten Fragen rund ums Impfen. Wir müssen mit guten Argumenten und kreativen Ideen für das Impfen werben. Impfungen sind das beste Werkzeug zur Bekämpfung der Pandemie.“

Martina Hannen am 24. Juli auf Sommertour im Regierungsbezirk Detmold - Ziele:  Lemgo und Bielefeld

Martina Hannen Martina Hannen

Martina Hannen, Sprecherin für schulische Berufs- und Weiterbildung, setzt die Sommertour der FDP-Landtagsfraktion im Regierungsbezirk Detmold fort. Die Stationen sind Lemgo und Bielefeld. Zunächst macht sie Halt auf dem Lemgoer Wochenmarkt, dem beliebten Treffpunkt im Herzen der Stadt. Hier möchte sie mit möglichst vielen Wochenmarktbesucherinnen und Wochenmarktbesuchern am Rande ihres Einkaufs ins Gespräch kommen. Für die Landtagsabgeordnete sind die Rückmeldungen der Menschen aus ihrer Region ein unverzichtbarer Baustein für ihre Arbeit. Daher freut sich Martina Hannen ebenso bei ihrem zweiten Stopp in Bielefeld auf den Austausch mit möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern am Rande des Altstadtmarkts, um ihre Sorgen und Wünsche aus erster Hand zu erfahren.

Samstag, 24. Juli 2021

10:00 Uhr

LEMGO, Wochenmarkt-Besuch und Meinungsaustausch
Martina Hannen im Dialog 
mit Wochenmarktbesucherinnen und -besuchern
Mittelstraße 70 in 32657 Lemgo
 

13:00 Uhr

BIELEFELD, Dialog am Rande des Altstadtmarktes
Martina Hannen im Austausch
mit Bügerinnen und Bürgern in der Nähe des Rathauses
Niederwall 23 in 33602 Bielefeld

 

 

 

Martina Hannen in Lemgo Martina Hannen in Lemgo

"Es ist Jahr für Jahr eine Freude in der Sommerpause die Arbeit unserer Fraktion in der Heimat präsentieren zu dürfen und mit vielen verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen, betonte Martina Hannen, zum Start ihrer Sommertour im Regierungsbezirk Detmold". Heute besucht die Sprecherin für schulische Berufs- und Weiterbildung die Städte Lemgo und Bielefeld. Ihr ist es wichtig, den Bürgerinnen und Bürgern vor Ort zuzuhören, Fragen zu beantworten und Impulse für ihre Arbeit in Düsseldorf mitzunehmen.

Martina Hannen in Bielefeld Martina Hannen in Bielefeld

Rainer Matheisen am 04. August auf Sommertour in Düsseldorf

Rainer Matheisen Rainer Matheisen

Rainer Matheisen, Sprecher für Innovation und Gründer und Drogenpolitik setzt die Sommertour der FDP-Landtagsfraktion im Regierungsbezirk Düsseldorf fort. Matheisen legt viel Wert auf Bürgernähe und hat für alle Bürgerinnen und Bürger ein offenes Ohr. Für den Landtagsabgeordneten aus Düsseldorf sind die Rückmeldungen der Menschen aus seiner Region ein unverzichtbarer Baustein für seine Arbeit.

Mittwoch, 4. August 2021

18:30 Uhr

DÜSSELDORF, Talk am Abend am Brauereiausschank am Zoo
Rainer Matheisen im Austausch mit Passantinnen und Passanten
auf dem Bürgersteig vor dem B.A.Z.
Graf-Recke-Straße 103, 40239 Düsseldorf

 

Informationsstand der FDP-Landtagsfraktion NRW Informationsstand der FDP-Landtagsfraktion NRW

Rainer Matheisen freut sich, dass so viele Bügerinnen und Bürger nach einem langen Tag der Arbeit am Informationsstand der FDP-Landtagsfraktion NRW auf dem Bürgersteig vor dem B.A.Z. zum Austausch vorbeischauen. Neben der parlamentarischen Arbeit standen auch andere aktuelle Themen auf der Agenda. Für den Landtagsabgeordneten aus Düsseldorf sind die Rückmeldungen der Menschen aus seiner Region, die ihm in Gesprächen ihren Alltag nahe bringen, ein sehr wertvoller Input für seine Arbeit in Düsseldorf. „Ich freue mich sehr über das große Interesse der Passantinnen und Passanten an unserem Informationsmaterial sowie den großen Zuspruch an der erfolgreichen Arbeit der FDP-Landtagsfraktion NRW“.

Rainer Matheisen im Gespräch mit Passanten Rainer Matheisen im Gespräch mit Passanten

Christian Mangen am 05. August auf Sommertour in Mülheim

Christian Mangen Christian Mangen

Christian Mangen, Sprecher für Rechtspolitik und Haushaltskontrolle setzt die Sommertour der FDP-Landtagsfraktion im Regierungsbezirk Düsseldorf fort und macht Halt in Mülheim an der Ruhr auf dem Wochenmarkt in Mülheim-Heißen. Hier möchte er mit möglichst vielen Wochenmarktbesucherinnen und Wochenmarktbesuchern am Rande ihres Einkaufs ins Gespräch kommen. Dem Landespolitiker sind die Wünsche und Sorgen der Bürger seiner Region wichtig.

Donnerstag, 5. August 2021

09:30 Uhr

Mülheim-Heißen, Meinungsaustausch
Christian Mangen im Dialog
mit Bürgerinnen und Bürgern
auf dem Heißener Marktplatz
45472 Mülheim an der Ruhr, Hingbergstr. 375

 

Christian Mangen am Sommer-Info-Stand der FDP-Landtagsfraktion NRW Christian Mangen am Sommer-Info-Stand der FDP-Landtagsfraktion NRW

„Gerade in Anbetracht der pandemischen Lage und der Flutkatastrophe, die auch Mülheim getroffen hat, ist mir der Austausch mit den Mülheimer Bürgerinnen und Bürgern ein besonderes Anliegen.“ Dieser direkte Kontakt, der aufgrund der Corona-Pandemie in den vergangenen Monaten zu kurz gekommen ist, hat Christian Mangen enorm gefehlt. Der Mülheimer Landtagsabgeordnete freute sich über den regen Zulauf am Informationsstand und die vielen Passantinnen und Passanten, die mit einem ganz konkreten Anliegen das Gespräch mit ihm suchten.

Christian Mangen im Gespräch mit Passantinnen und Passanten Christian Mangen im Gespräch mit Passantinnen und Passanten

Ulrich Reuter von Sommertour zu Sommertour: Am 12. August unterwegs in Hamm

 

Ulrich Reuter Ulrich Reuter

Ulrich Reuter, Sprecher für Verkehr und Petitionen holt die Sommertour der FDP-Landtagsfraktion nach Hamm. Auf dem Marktplatz an der Paulskirche, wo drei Mal wöchentlich der Hammer City-Wochenmarkt stattfindet, möchte Ulrich Reuter mit Jung und Alt in lockerer Atmosphäre am Rande ihres Wochenmarkt-Einkaufs ins Gespräch kommen. Der Kontakt zu den Menschen aus seiner Region liegt dem Landtagsabgeordneten am Herzen und ihre Rückmeldungen sind ein unverzichtbarer Baustein für seine Arbeit. Auf dem Marktplatz (Höhe Schuhhaus Hammerschmidt)  sieht er spannenden Themen und vielen interessanten Gesprächen entgegen, um nützliche Anregungen der Mitbürgerinnen und Mitbürger für die parlamentarische Praxis mitzunehmen.

Reuter: “Politik lebt vom Kontakt mit den Menschen. Darum freue ich mich, dass heute die Sommertour meiner Fraktion in Hamm ist. Als Verkehrspolitiker nehme ich die Radverkehrspolitik zum Anlass einer ausgedehnten, weiteren Sommertour im Land.” Reuter fährt verschiedene Teilstücke des Radschnellwegs 1 mit Ministern und Abgeordneten auf dem Fahrrad ab, um sich ein Bild vom Stand der Umsetzung des Premiumradweges zu machen

Stationen - Donnerstag,12. August 2021

10:00 Uhr

HAMM, Talk auf dem Wochenmarkt  
Ulrich Reuter im Austausch mit Hammer Bürgerinnen und Bürgern
auf dem Marktplatz (Höhe Schuhhaus Hammerschmidt)
in 59065 Hamm
 

13:00 Uhr

Besichtigung einiger Sportstätten, die im Rahmen der Landesinitiative „Moderne Sportstätte“ gefördert werden

Info-Stand in Hamm Info-Stand in Hamm

Von Sommertour zu Sommertour. „Politik lebt vom Kontakt mit den Menschen“. Daher ist Ulrich Reuter die Begegnung mit Menschen seiner Heimat immer ein besonderes Anliegen. Heute war er unterwegs in Hamm, um mit den Bürgerinnen und Bürgern am Info-Stand auf dem Markt an der Pauluskirche ins Gespräch zu kommen, um nützliche Anregungen der Mitbürgerinnen und Mitbürger für die parlamentarische Praxis mitzunehmen.

Besuch des TuS 1859 Hamm e.V. Besuch des TuS 1859 Hamm e.V.

Im Anschluss suchte er zwei Vereine auf, die Fördermittel aus dem Förderprogramm „Moderne Sportstätte 2022“ erhalten haben. Mit dem Programm werden Investitionsmaßnahmen zur Modernisierung, Instandsetzung, Sanierung, Ausstattung, Entwicklung, zum Umbau und Ersatzneubau von Sportstätten und -anlagen gefördert. Die beiden Vereine, der Sportverein TuS 1859 Hamm e.V. sowie der Kanu-Verein Werries haben bereits von dem Förderprogramm profitiert und ihre Modernisierungen bereits umgesetzt und abgeschlossen. „Es freut mich, zu sehen, wie aus einem abstrakten Antrag bereits konkrete Maßnahmen durch das Förderprogramm umgesetzt werden konnten“.

Ulrich Reuter besucht den Kanu-Verein Werries in Hamm Ulrich Reuter besucht den Kanu-Verein Werries in Hamm

Als Verkehrspolitiker nimmt Ulrich Reuter zudem die Radverkehrspolitik zum Anlass einer ausgedehnten, weiteren Sommertour im Land. Reuter fährt verschiedene Teilstücke des Radschnellwegs 1 mit Ministern und Abgeordneten auf dem Fahrrad ab, um sich ein Bild vom Stand der Umsetzung des Premiumradweges zu machen.

Thomas Nückel am 13. August 21 mit Info-Mobil in Herne und Wanne-Eickel unterwegs

Thomas Nückel Thomas Nückel

Thomas Nückel, Vorsitzender des Verkehrsausschusses im Landtag und Sprecher seiner Fraktion für Medien sowie Europa & Internationales ist mit einem Info-Mobil am 13. August (Freitag) in Herne unterwegs. Vor einem Vor-Ort-Besichtigungstermin in Wanne-Eickeler Stadtteil Holsterhausen macht er zunächst Halt in der Herner Fußgängerzone an einem Weg zum Herner Wochenmarkt. In Herne-Holsterhausen möchte sich Nückel später auf Hinweis einiger Anwohner einen Eindruck von schlechten Zustand der Lärmschutzwände einer Bahntrasse verschaffen, die parallel zur Buschkampstraße verläuft. Ihm ist wichtig, sich von den Gegebenheiten vor Ort ein eigenes Bild zu machen.

Stationen - Freitag, 13. August 2021

10:00 Uhr

HERNE, Meinungsaustausch
Thomas Nückel im Dialog
Bahnhofstraße/Ecke Behrensstraße (Fußgängerzone)
in 44623 Herne

13:30 Uhr

HERNE-HOLSTERHAUSEN,
Besichtigungstermin
 von Lärmschutzwänden
Buschkampstaße/parallel zur Bahnlinie
44625 Herne

Thomas Nückel war heute mit dem Info-Mobil der FDP-Landtagsfraktion unterwegs in Herne. Nah dran an den Menschen seiner Region – das ist dem Herner Landtagsabgeordneten und Vorsitzenden des Verkehrsausschusses ein wichtiges Anliegen. Am Vormittag stellte er sich den Fragen der Bürgerinnen und Bürgern in der Herner Fußgängerzone traditionell am Kugelbrunnen am Kirchturm mit dem Schuhgeschäft und freute sich über viele gute Gespräche mit den Passantinnen und Passanten. Fragen zu den Themen Sicherheit und Polizeiausstattung sowie die Sportförderung der Stadt standen im Fokus des gemeinsamen Austauschs.

Thomas Nückel im Austausch mit einer Passantin Thomas Nückel im Austausch mit einer Passantin

„Für mich als Abgeordnete ist der Austausch der Bürgerinnen und Bürgern vor Ort sehr wichtig. Nur so kann ich erfahren, wo der Schuh drückt und diese Aspekte für meine politische Arbeit als Arbeitsaufträge mitnehmen“, betonte Thomas Nückel während seiner Info-Tour.

Besichtigung einer lückenhaften Lärmschutzwand Besichtigung einer lückenhaften Lärmschutzwand

Auf seiner zweiten Station standen die Themen Verkehr und Lärmschutz im Vordergrund. Auf Einladung von und mit Anwohnern besucht Nückel gemeinsam mit Stadtverordneten in Holsterhausen eine lückenhafte Lärmschutzwand an einer Bahntrasse neben der Buschkampstrasse, um sich vor Ort ein Bild von der Situation zu machen.

Nach der Begehung verspricht Nückel, das Problem nicht aus den Augen zu verlieren und an der Sache dran zu bleiben, damit schnellstmöglich die fehlenden Lärmschutzwände eingesetzt werden, um die Belästigungswirkung durch Lärm für die Anwohner zu senken.

Andreas Terhaag am 14. August auf Sommertour in Mönchengladbach

Andreas Terhaag Andreas Terhaag

Andreas Terhaag, Sprecher für Sport und Umwelttechnik setzt die Sommertour der FDP-Landtagsfraktion im Regierungsbezirk Düsseldorf fort und macht Halt in Mönchengladbach auf dem Marktplatz Rheydt, wo zwei Mal in der Woche einer der schönsten und vielfältigsten Wochenmärkte stattfindet.   Andreas Terhaag möchte auf dem frequentiertem Marktplatz direkt rechts vom historisch gelegenen Rathaus mit Jung und Alt in lockerer Atmosphäre am Rande ihres Wochenmarkt-Einkaufs ins Gespräch kommen.

Samstag, 14. August 2021

09:00 Uhr

MÖNCHENGALDBACH, Wochenmarkt-Talk  
Andreas Terhaag im Austausch mit Passantinnen und Passanten
Rechts vom Rathaus vor dem ehem. Karstadt-Gebäude
Markt 11, 41236 Mönchengladbach

Andreas Terhaag im Austausch Andreas Terhaag im Austausch

„Das direkte Gespräch ist durch nichts zu ersetzen, betonte Andreas Terhaag am Infostand. Daher ist mir der Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern aus meiner Region ein wichtiges Anliegen“. Der herrliche Sonnenschein verleitete viele Wochenmarktbesucherinnen und -besucher zum Stehenbleiben und Diskutieren mit dem Mönchengladbacher Landtagsabgeordneten. Zudem nutzen viele Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit sich über die Initiative der FDP-Landtagsfraktion NRW am Infostand zu informieren.

Gruppendiskussion Gruppendiskussion

Medienbegleitung/Medienberichterstattung: Zu den Terminen vor Ort sind jeweils Vertreter der Medien herzlich willkommen. Bitte melden Sie sich dazu an: Pressestelle der FDP-Landtagsfraktion, Telefon 0211/884 4422, susanne.kloempges@landtag.nrw.de

Neben Ihrem Kommen würden wir uns über eine Ankündigung sowie einen kurzen Bericht freuen.

Die Termine der Sommertour werden nach Start auf den Social-Media-Kanälen und der Website der FDP-Landtagsfraktion veröffentlicht:

Facebook: @FDPFraktionNRW
Instagram: @fdpltf_nrw/
Twitter: @FDPFraktionNRW

Weitere Infos unter: fdp.fraktion.nrw