24.11.2021 Diekhoff: Mehr Rehkitze mit Drohnen retten

24.11.2021

MedienINFO 158 – Mittwoch, 24. November 2021

Landeshaushalt 2022
Diekhoff: Mehr Rehkitze mit Drohnen retten

NRW baut die Rehkitzrettung aus. Markus Diekhoff, umwelt- und jagdpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, erklärt zum Änderungsantrag für den Landeshaushalt 2022:

„Rehkitze verstecken sich oft im hohen Gras und flüchten nicht, wenn sich das Mähwerk eines Mähers nähert. Landwirtinnen und Landwirte können die Rehkitze im hohen Gras oft nicht früh genug erkennen. Mit der Hilfe von Drohnen können vor Beginn der Mahd die kleinen Rehkitze in Wiesen und Feldern aufgespürt und anschließend in Sicherheit gebracht werden.

Dank des erfolgreichen Landesprogramms zur Rehkitzrettung konnten in Nordrhein-Westfalen bisher eine Vielzahl von Rehkitzen durch den Einsatz von Drohnen gerettet werden. Aus diesem Grund wird dieses Programm auf Initiative der regierungstragenden Fraktionen für das Jahr 2022 erneut aufgelegt. Wir haben uns dafür eingesetzt, dass 100.000 Euro dafür bereitgestellt werden. Damit können wir auch in Zukunft viele Rehkitze retten. Mit der Drohnen-Technologie leisten wir einen wichtigen Beitrag für den Tierschutz in NRW.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 164.06 KB)