25.10.2018 Müller-Rech: Die FDP fördert Chancengerechtigkeit in Stadtteilen mit den größten Herausforderungen

25.10.2018

MedienINFO 142 – Donnerstag, 25. Oktober 2018

Auswahljury für Talentschulen steht fest

Müller-Rech: Die FDP fördert Chancengerechtigkeit in Stadtteilen mit den größten Herausforderungen

 

Schulministerin Yvonne Gebauer hat die Auswahljury für die Talentschulen vorgestellt. Die Jury setzt sich aus namenhaften Expertinnen und Experten sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Der renommierte Erziehungswissenschaftler Prof. Dr. Ewald Terhart von der Universität Münster übernimmt den Vorsitz der Jury. Die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Franziska Müller-Rech, erklärt:

 

„Das Schulministerium hat äußerst hochkarätige Juroren für die Auswahl der Talentschulen gewinnen können, und auch die Schülerinnen und Schüler sind durch ein Mitglied der LandeschülerInnenvertretung NRW dabei. Das bestätigt, dass wir mit der Idee der Talentschulen auf dem richtigen Weg sind.

 

Beste Bildung muss unabhängig von der sozialen Herkunft und für alle Kinder gleichermaßen zugänglich sein. Auf unsere Initiative hin bringt die Landesregierung den Schulversuch Talentschulen mit der Jury nun ins Rollen. Dadurch wird ein wichtiger Beitrag zur Chancengerechtigkeit in Nordrhein-Westfalen geleistet. Die FDP-Fraktion wird sich auch weiterhin für Bildungschancen für alle einsetzen.“

 

Hintergrund:

Bis zum 7. Dezember 2018 können sich Schulträger und Schulen für den Schulversuch Talentschulen bewerben. Adressiert sind Schulen in Stadtteilen mit den größten sozialen Herausforderungen. Die eingegangen Bewerbungen werden anschließend durch die Expertenjury begutachtet und bewertet. Bis Februar 2019 sollen dann die ersten 35 von insgesamt 60 Talentschulen feststehen und zum Schuljahr 2019/2010 an den Start gehen. Die ausgewählten Schulen werden von der Landesregierung mit zusätzlichen Ressourcen maßgeblich unterstützt.

Downloads

Hier zum Download (pdf / 282.78 KB)