29.04.2021 Beihl: Bildungsaustausch zwischen NRW und UK durch Stipendienprogramm aufrechterhalten

29.04.2021

MedienINFO 60 – Donnerstag, 29. April 2021

Austausch schafft Freundschaft und Verständnis
Beihl: Bildungsaustausch zwischen NRW und dem Vereinigten Königreich durch Stipendienprogramm aufrechterhalten

Die NRW-Koalition will den Bildungsaustausch zwischen NRW und dem Vereinigten Königreich auch nach dem Brexit ermöglichen. Auf Initiative der NRW-Koalition debattiert der Landtag heute über die Schaffung eines Stipendienprogramms. Dazu erklärt die hochschulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Daniela Beihl:

„Nordrhein-Westfalen und das Vereinigte Königreich feiern in diesem Jahr das 75-jährige Bestehen ihrer engen freundschaftlichen Beziehungen zueinander. In diesen 75 Jahren haben zehntausende nordrhein-westfälische und britische Schülerinnen und Schüler, Studierende und Azubis an Austauschprogrammen, Sprach- und Ferienfreizeiten teilgenommen und sich kennen- und besser verstehen gelernt. Ein offener, verständnisvoller und toleranter Umgang miteinander hat Vorurteile abgebaut sowie neue und tiefe Freundschaften entstehen lassen. Das ist der Kern von interkulturellem Austausch und das Fundament der tiefen Freundschaft zwischen Nordrhein-Westfalen und seinen britischen Partnern.

Darum darf die Beendigung der Teilnahme des Vereinigten Königreichs am erfolgreichen Erasmus+-Programm keinesfalls das Ende des geförderten Bildungsaustauschs sein. Die Möglichkeit, wertvolle Erfahrungen sowie berufliche und soziale Kompetenzen im Rahmen von Austauschprogrammen sammeln zu können, darf keinesfalls abhängig von der individuellen finanziellen Situation der Schülerinnen und Schüler, Studierenden und Azubis sein. Als NRW-Koalition wollen wir darum ein Stipendienprogramm etablieren, das den Bildungsaustausch zwischen Nordrhein-Westfalen und dem Vereinigten Königreich weiterhin ermöglichen und fördern wird. Damit setzen wir eine zentrale Forderung der FDP-Landtagsfraktion aus dem Jahr 2019 um und leisten einen wichtigen Beitrag für noch viele weitere Jahre der intensiven Beziehungen zu unseren britischen Freundinnen und Freunden.“

Downloads

Hier zum Download (pdf / 356.68 KB)