31.10.2018 Middeldorf: Ansiedlung von Batterieproduktion in NRW vorantreiben

31.10.2018

MedienINFO 148 – Mittwoch, 31. Oktober 2018

Wirtschaftsausschuss
Middeldorf: Ansiedlung von Batterieproduktion in NRW vorantreiben

Die FDP-Fraktion unterstützt das Wirtschaftsministerium in seinen Bemühungen um Ansiedlung eines großen Werks für die Produktion von Batterien in NRW. „Es handele sich um einen Markt, der weltweit enorme Wachstumsraten aufweise. Schon angesichts der hohen Potenziale für zusätzliche Arbeitsplätze, Wertschöpfung und Steuereinnahmen sei eine Ansiedlung von hohem Wert“, sagt Bodo Middeldorf, Mitglied des Wirtschaftsausschusses.

Die besondere Bedeutung der Batterieproduktion ergebe sich darüber hinaus aber auch aus der unmittelbaren Verzahnung mit der Strategie der NRW-Koalition und der Landesregierung zum Ausbau der Elektromobilität. Dies gelte nicht nur für die Anwendung, sondern zudem für die Entwicklung und Erprobung dieser Antriebstechnologie. „Bereits heute ist der Standort NRW führend in diesem Bereich. Daher gelte es jetzt, Forschung und Produktion unmittelbar miteinander zu verzahnen“, betont Middeldorf. Die Standortanforderungen eines Batteriewerks seien allerdings anspruchsvoll.

Wesentliche Voraussetzung sei ein niedriger Energiepreis und die Bereitstellung großer, zusammenhängender Gewerbeflächen. „Dabei hat NRW aufgrund der rot-grünen Blockadepolitik der letzten Jahre noch erheblichen Nachholbedarf. Die Landesregierung ist jedoch auf dem richtigen Weg, wirtschaftliche Entwicklung wieder leichter zu ermöglichen“, sagt Middeldorf.

Downloads

Hier zum Download (pdf / 275.78 KB)