Ralph Bombis Ralph Bombis

Bombis: Stationären Handel durch Digitalcoaches unterstützen

22.11.2018 Düsseldorf

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags hat heute einen Änderungsantrag der Koalitionsfraktionen zum Haushalt beschlossen, mit dem in 2019 finanzielle Mittel in Höhe von 225.000 Euro für das Angebot von Digitalcoaches für den stationären Einzelhandel in allen Regierungsbezirken bereitgestellt werden sollen. Dazu erklärt der wirtschaftspolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Ralph Bombis:

„Die Unterstützung des stationären Handels, der angesichts der Konkurrenz durch den Online-Handel vor großen Herausforderungen steht, liegt der NRW-Koalition zur Stärkung lebendiger Städte und Ortschaften am Herzen. Deshalb wollen wir auch im Haushalt für das nächste Jahr ergänzende Projekte vornehmen. So wollen wir ein Gutachten auf den Weg bringen, um geändertes Kaufverhalten zu analysieren und daraus entsprechende Handlungsempfehlungen für den Handel zu gewinnen.

Konkrete Hilfestellung für den stationären Handel wird es durch die Digitalcoaches geben, die als Ansprechpartner für die Händlerinnen und Händler zur Verfügung stehen und sie bei Digitalisierungsprojekten beraten. Damit zeigen wir als NRW-Koalition, dass wir den stationären Einzelhandel, der auch Attraktivitätsanker unserer Innenstädte ist, bei seinem Weg ins digitale Zeitalter unterstützen.“