Ralph Bombis, Dietmar Brockes Ralph Bombis, Dietmar Brockes

Bombis und Brockes: Wachstum in NRW durch beste Rahmenbedingungen verstetigen

05.02.2018 Düsseldorf

NRW-Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat heute gemeinsam mit Prof. Dr. Christoph M. Schmidt, Präsident des RWI- Leibniz-Institut für Wirtschaftsforschung, ein Gutachten zum Wirtschaftswachstum in NRW vorgestellt. Die Forscher vom RWI prognostizieren, dass Nordrhein-Westfalen nach Jahren unterdurchschnittlichen Wachstums endlich wieder Anschluss an den Bundestrend findet. Dazu erklären Ralph Bombis, wirtschaftspolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, und Dietmar Brockes, Sprecher für Industrie und Energie der FDP-Landtagsfraktion:

Ralph Bombis: „Nordrhein-Westfalen ist ein starkes Land, das wird an der Wachstumsprognose des RWI deutlich. Die NRW-Koalition wird mit weiteren Entfesselungsimpulsen dafür sorgen, dass sich diese positive Entwicklung verstetigen kann. Die Analyse der Experten zeigt aber auch, dass bei den Investitionen in Forschung und Entwicklung noch Verbesserungspotenzial besteht. Die Innovationsfähigkeit unserer Landes wollen wir daher durch beste Rahmenbedingungen für Forschungsinvestitionen im Mittelstand und eine gründungsfreundliche Politik weiter stärken.“

Dietmar Brockes: „Der Aufschwung ist eine gute Nachricht für den Standort Nordrhein-Westfalen. Die weiterhin bestehenden Wachstumsdefizite im Bereich der Industrie müssen jedoch gezielt bekämpft werden. Dazu haben die regierungstragenden Fraktionen bereits die Entwicklung eines industriepolitischen Leitbildes angestoßen. Dabei geht es auch darum, wieder eine größere Akzeptanz in der Bevölkerung für Industrie und damit verbundene Großprojekte zu erlangen. Denn für Wohlstand, verstetigtes Wachstum und zukunftsfähige Arbeitsplätze ist Industrie in NRW unerlässlich.“