Dietmar Brockes Dietmar Brockes

Brockes: Nordrhein-Westfalen geht bei innovativem Klimaschutz voran

11.09.2018 Düsseldorf

Zu der heute von Wirtschaftsminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart und führenden Industrievertretern vorgestellten Initiative „IN4climate.NRW“ erklärt der industrie- und energiepolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, Dietmar Brockes:

„Während andere zum Thema Klimaschutz nur ideologisch geprägte Phantasien eines abrupten Ausstiegs aus der Braunkohle beisteuern und damit den Industriestandort Nordrhein-Westfalen gefährden, zeigt die NRW-Koalition wie Klimaschutz in einem Industrieland gestaltet werden muss: Mit der klaren Zielrichtung auf Innovationen.

Die heute vorgestellte Initiative ʽIN4climate.NRWʼ setzt ein deutliches Zeichen für einen Klimaschutz, der Chancen sucht und schafft. Die Einbindung von Industrie und Wissenschaft ist der richtige Weg, um die besten Lösungen für einen modernen, innovativen und wachstumsfreundlichen Klimaschutz zu finden. Dass die Industrie dabei ihrer Verantwortung gerecht wird, ist heute noch einmal deutlich geworden. Zusätzlich zu den bereits erfolgreich unternommenen Anstrengungen der einzelnen Industrieunternehmen etwa bei der CO2-Reduktion haben heute Vertreter von Industrie und Chemie ihre Bereitschaft zur gemeinsamen Suche nach Antworten auf Zukunftsfragen von Wertschöpfung und Klimaschutz erklärt.

Ich freue mich über dieses wichtige Signal und die wertvollen Projekte, die nun mit der Initiative ‚IN4climate.NRW‘ als Plattform entwickelt werden. So geht Klimaschutz im Industrieland Nordrhein-Westfalen: Kooperativ, wachstumsfreundlich und mit der Lust auf Innovationen.“