Dietmar Brockes Dietmar Brockes

Brockes und Middeldorf: Nordrhein-Westfalen baut seine Vorreiterrolle beim Klimaschutz weiter aus

29.09.2020 Düsseldorf

Der nordrhein-westfälische Wirtschafts- und Energieminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart hat ehrgeizige Klimaziele sowie eine strategische Neuausrichtung der operativen Energie- und Klimaschutzpolitik vorgestellt.

Dietmar Brockes, energie- und industriepolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion, erklärt dazu: „Nordrhein-Westfalen geht beim Klimaschutz aktiv voran und baut seine Vorreiterrolle zunehmend aus. So wurden im Jahr 2019 die CO2-Emissionen um 38,3 Prozent gegenüber 1990 gesenkt – damit liegen wir deutlich vor Baden-Württemberg und sind sogar besser als der Bund. Um weiter auf Erfolgskurs zu bleiben, sollen die CO2-Emissionen bis 2030 im Vergleich zu 1990 um 55 Prozent reduziert werden. Dabei bleiben wir unserem Ansatz treu, technologieoffene Lösungen zu nutzen und Ökonomie und Ökologie in Einklang zu bringen.“

Bodo Middeldorf Bodo Middeldorf

Der Sprecher für Strukturpolitik der FDP-Landtagsfraktion, Bodo Middeldorf, betont: „Die Bündelung der Aktivitäten im Bereich Klimaschutz und Energie unter einem Dach ist absolut begrüßenswert. Denn so kann die Herausforderung zur umfassenden Transformation des Energiesektors noch besser bewältigt werden. In Zukunft wird es darum gehen, Nordrhein-Westfalens als Energie- und Industrieland Nr. 1 unter Einbeziehung der Unternehmen neu aufzustellen. Dazu braucht es neue Instrumente.“