Vorstellung Studie berufliche Bildung

FDP-Fraktion stellt Studie zur Zukunft der beruflichen Bildung vor

11.08.2020 Düsseldorf

Die Gleichwertigkeit von beruflicher und akademischer Bildung ist für die FDP-Landtagsfraktion ein fester Grundsatz ihrer Arbeit. In der gesellschaftlichen Wahrnehmung und öffentlichen Debatte ist jedoch in den vergangenen 20 Jahren eine Verschiebung Richtung akademische Bildung erfolgt. Die FDP-Landtagsfraktion hat daher eine Studie beim Handelsblatt Research Institute in Auftrag gegeben, um die Chancen, Herausforderungen und Potenziale für die Zukunft der Beruflichen Bildung zu beleuchten.

„Die berufliche Bildung in Deutschland ist eine der wichtigsten Säulen für den wirtschaftlichen Erfolg unseres Landes. Das hat die Studie eindrucksvoll belegt“, erklärt Martina Hannen, Sprecherin für berufliche Aus- und Weiterbildung. Die Stärkung und Weiterentwicklung der beruflichen Bildung hat für die FDP-Landtagsfraktion höchste Priorität. Berufliche und akademische Bildung bieten unterschiedliche Zugänge zu den jeweiligen Arbeits- und Wirtschafsbereichen und beide Wege bieten Chancen zur beruflichen Entfaltung und guten Einkommen.

Um den Stellenwert der beruflichen Bildung zu verbessern, identifiziert die Studie mehrere Handlungsfelder: die Durchlässigkeit im Bildungssystem, die Angleichung der der Rahmenbedingungen und die Verbesserung der öffentlichen Wertschätzung der beruflichen Ausbildung.

Die komplette Studie finden Sie hier 

Das Positionspapier der FDP-Landtagsfraktion finden Sie hier