Hannen: Potenziale des Berufswahlpasses zielgerichteter für junge Menschen nutzen

26.11.2021 Düsseldorf

Der Berufswahlpass wird digitalisiert. Diese Gelegenheit wollen die Fraktionen von FDP und CDU nutzen, um ihn als Instrument zu verbessern. Dazu erklärt die Sprecherin für schulische Berufs- und Weiterbildung der FDP-Landtagsfraktion, Martina Hannen:

„Praktische Einblicke in den Alltag einzelner Berufe sind für die Berufswahl ein wichtiger Faktor und Teil der Berufsorientierung in den Schulen. Die verschiedenen Elemente der Berufsorientierung werden im Berufswahlpass erfasst. Hier bündeln Schülerinnen und Schüler ihre Erfahrungen, Praxiseinblicke, Potenzialanalysen und auch die eigenen Gedanken in Bezug auf die Berufswahl. Aktuell bleibt der Berufswahlpass hinter den Möglichkeiten zurück.

Damit er mehr ist als eine Aktensammlung, wollen wir prüfen, inwieweit der Berufswahlpass beispielsweise bei Anmeldungen und Beratungsgesprächen an Berufskollegs einbezogen werden kann. Wenn die Berater dort auf die bestehenden Ergebnisse aufbauend zielgerichtet beraten, können Jugendliche eine bewusstere Berufswahl treffen.“