Stefan Lenzen Stefan Lenzen

Lenzen: Digitale Chancen für Menschen mit Beeinträchtigungen nutzen

10.12.2020 Düsseldorf

Der Haushalts- und Finanzausschuss des Landtags hat in seiner heutigen Sitzung Änderungsanträge zum Haushalt 2021 beraten. Auf Antrag von FDP und CDU wurden zusätzliche Mittel in Höhe von 300.000 Euro zur Förderung der digitalen Teilhabe beschlossen. Der sozialpolitische Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW Stefan Lenzen erklärt dazu:

„Digitale Technologien bieten neue Chancen, Barrieren für Menschen mit Beeinträchtigungen zu überwinden und an der Gesellschaft teilzuhaben. Diese Chancen wollen wir für eine bessere Teilhabe nutzen, indem wir einfache und barrierefreie Zugänge zu digitalen Medien und die Nutzung digitaler Assistenz in der Kommunikation, im Alltagsleben sowie bei der Inklusion im Arbeitsmarkt voranbringen. Deshalb wollen wir die Entwicklung entsprechender Assistenzsysteme und die digitale Kompetenz von Menschen mit kognitiven Einschränkungen fördern.

Mit den jetzt beschlossenen zusätzlichen Haushaltsmitteln im Bereich Inklusion sollen Modellprojekte und Forschungsvorhaben zur Förderung der digitalen Teilhabe unterstützt werden. Unser Haushaltsantrag ist somit ein wichtiger Schritt, mit dem wir das Positionspapier der FDP-Landtagsfraktion „Chancen der Digitalisierung für eine bessere Teilhabe von Menschen mit Behinderungen nutzen“ umsetzen.“

Link Positionspapier

https://fdp.fraktion.nrw/sites/default/files/uploads/2019/12/10/positionspapierdigitaleteilhabe_0.pdf