Franziska Müller-Rech Franziska Müller-Rech

Müller-Rech: Mit vollem Werkzeugkoffer gegen Lehrermangel

24.08.2018 Düsseldorf

Vor Beginn des neuen Schuljahres hat Schulministerin Yvonne Gebauer in der Schuljahresauftaktpressekonferenz das zweite Maßnahmenpaket gegen Lehrermangel vorgestellt. Dazu zählen: der erweiterte Einsatz von Oberstufenlehrkräften in der Sekundarstufe I, erweiterte Möglichkeiten zur Verbeamtung, zusätzliche Sek-II-Stellen an Gesamtschulen sowie ein erweiterter Seiteneinstieg für Master-Absolventen der Fachhochschulen. Dazu erklärt die schulpolitische Sprecherin der FDP-Landtagsfraktion, Franziska Müller-Rech:

„Das Maßnahmenpaket zeigt, dass die NRW-Koalition entschlossen handelt, um den Lehrermangel zu beheben und den Schülerinnen und Schülern beste Bildungschancen zu geben. Ministerin Gebauer stellt sich der Herausforderung mit einem vollem Werkzeugkoffer. Die Summe der Maßnahmen wird den Schulen Erleichterung bringen, für mehr erteilte Unterrichtsstunden sorgen und nicht zuletzt Zukunftsperspektiven für junge Lehrkräfte eröffnen. Lust auf den Beruf hat die Ministerin ja bereits mit der originellen Lehrerwerbekampagne gemacht.

Die Landesregierungen nutzt auch unkonventionelle Maßnahmen, um die große Hypothek zu tilgen, die von der Vorgängerregierung wegen fehlender Personalplanung hinterlassen wurde. Das begrüßen wir ausdrücklich, denn engagierte Seiteneinsteiger bringen wertvolle Erfahrungen für den Schulalltag mit und werden pädagogisch nachqualifiziert.

Ich hoffe, dass viele junge Menschen die Angebote nutzen und wünsche allen einen guten Start in das neue Schuljahr.“