Fraktionschef Christof Rasche Fraktionschef Christof Rasche

Rasche: Freiheit ist normal, Verbote sind Ausnahme

16.06.2021 Düsseldorf

Für einen neuen Geist in der Corona-Bekämpfung hat sich Christof Rasche, Vorsitzender der FDP-Landtagsfraktion Christof Rasche ausgesprochen: Freiheit ist normal, Verbote sind Ausnahme. Angesichts der sinkenden Infektionszahlen kann die epidemische Lage auslaufen und die Eingriffe in die Grundrechte können reduziert werden.

Die Position der FDP-Fraktion in der Pandemiebekämpfung war immer klar: das Gesundheitssystem darf nicht überfordert werden, wir dürfen nicht leichtsinnig handeln, aber trotzdem sind Risiken nicht völlig auszuschließen.

Schon sehr frühzeitig hat sich die FDP-Landtagsfraktion dafür ausgesprochen, lieber Kontakte in der Öffentlichkeit zu ermöglichen als unkontrollierte Kontakte in den privaten Raum zu verdrüngen. Deshalb will die FDP verantwortungsvolle Öffnungen und Perspektiven aufbauen.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Rasche: „Die Inzidenz entwickelt sich positiv. Das Gesundheitssystem ist nicht überfordert. Daher ist es logische Konsequenz, die epidemische Lage nicht zu verlängern. Wir haben aktuell keine Notlage und Grundrechtseingriffe sind nicht mehr begründbar. Die Ausnahmesituation muss beendet werden, wenn diese nicht mehr vorliegt.“

Masken sind wertvolle Schutzmaßnahme. Aber auch hier gilt der Grundsatz der Angemessenheit. „Es ist wichtig zu unterscheiden zwischen Maskenpflicht drinnen und draußen“, betonte Rasche. Aerosolforscher halten Abschaffung der Maskenpflicht im Freien für vertretbar, da es kaum Ansteckungsgefahr. Auf anderer Seite: in geschlossenen Räumen Risiko höher. Wenn wir eine Quote bei der Durchimpfung zwischen 70/80% erreichen, ist die Maskenpflicht innen nicht mehr sinnvoll. Bis dahin werden einzelne Freigaben geprüft und umgesetzt.

Um darauf vorbereitet zu sein, dass sich im Herbst die Situation nochmal verschlechtert müsse für Nachimpfungen Vorsorge getragen werden. Zudem schlägt der FDP-Fraktionschef Christof Rasche vor, den Bürgerinnen und Bürger zu empfehlen sich einmal wöchentlich testen zu lassen.