27.10.2020 - 18:00 bis 19:00

Schlaglicht - Die Zukunft der privaten Medienlandschaft in NRW

Früher gehörten Medien und Werbung eng zusammen: Die Zeitungstexte mit der Anzeige, das Fernsehprogramm mit Nachrichtenblocks sowie den Werbespots und Trailer waren lange untrennbar miteinander verbunden. Heute suchen sich Werbetreibende über die sozialen Medien zielgerichtet ihre Zielgruppen – ohne Streuverluste. Bei der Entwicklung der Zeitungsleser- und TV-Zuschauerzahlen ist ein negativer Trend zu verzeichnen. Dennoch sind gerade journalistische Formen und Formate kostenintensiv. Journalismus hat als Humus der demokratischen Prozesse seinen Preis. Wie gestaltet sich also unter diesen Veränderungen insbesondere die Zukunft der privaten Medienlandschaft?

Das diskutieren wir mit Carsten Dicks, Geschäftsführer des Zeitungsverleger-Verbandes NRW, der auch Geschäftsführer des Verbandes der Betriebsgesellschaften des privaten Hörfunks in NRW ist. Claus Grewenig ist Leiter Medienpolitik bei der RTL Mediengruppe. Der ehemalige Geschäftsführer des Verbandes Privater Rundfunk und Telemedien e.V. – jetzt „Vaunet“ – leitet heute den Fachbereich Fernsehen und Multimedia des Verbandes.

Dienstag, 27. Oktober beleuchtet die FDP-Landtagsfraktion das Thema:
„Die Zukunft der privaten Medienlandschaft in NRW“

Thomas Nückel
Medienpolitischer Sprecher der FDP-Landtagsfraktion NRW

Carsten Dicks
Geschäftsführer des Zeitungsverleger-Verbandes NRW

Claus Grewenig
Leiter Medienpolitik bei der Mediengruppe RTL Deutschland GmbH

Wir freuen uns auf den Austausch mit Ihnen am Dienstag, den 27. Oktober 2020, um 18.00 Uhr.

ZUGANGSDATEN:

Für die Teilnahme an der Veranstaltung empfehlen wir die Einwahl über den Chrome-Browser: https://join.mvc.de/.

  • Konferenz-ID 157533
  • Ein Passcode ist nicht erforderlich. Lassen Sie das entsprechende Feld leer
  • Eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig

Downloads

Einladung (pdf / 84.87 KB)