Cover Cover

Vorschau auf unseren digitalen Verkehrskongress am 10. März 22

09.03.2022 Düsseldorf

Die Verkehrsverlagerung von Güterverkehren auf das Binnenschiff und die Schiene ist seit langem eines der zentralen Themen der Verkehrspolitik. Eine solche Verlagerung führt nicht nur zur Entlastung von Straßen, also zu weniger Stau, sondern auch zu Reduzierung der Treibhausgas-emissionen und anderer Schadstoffe im Verkehr und leistet damit einen Beitrag zur Erreichung der Klimaziele.

An dieser Stelle finden Sie einen externen Inhalt, der den Inhalt ergänzt. Sie können ihn sich mit einem Klick anzeigen lassen.

Die Schiene ist bereits jetzt im Ballungsraum und Transitland NRW chronisch überlastet und es müssen erst neue Kapazitäten geschaffen werden, um eine deutliche Verlagerung zu ermöglichen. Die Wasserstraße verfügt jedoch noch über erhebliche Kapazitätsreserven, die genutzt werden könnten - wäre da nicht der Faktor Mensch. Es mangelt an Fachkräften und an Expertise. Entscheidern in der Industrie wie Verantwortlichen in der Logistik fehlt vielfach das Know-How, um die Potenziale des Binnenschiffes wie des Zugverkehrs besser auszuschöpfen.

Im Rahmen eines Kongresses möchten wir mit Experten aus Praxis und Politik über dieses Zukunftsthema der Verkehrspolitik sprechen.

Zugangsdaten - Zoom-Meeting beitreten unter:
https://zoom.us/j/91965914992?pwd=NEFyenVBY1A4bS9lODJiMGl0ME5tZz09
Meeting-ID: 919 6591 4992
Kenncode: 549493

Weitere Infos zur Veranstaltung finden Sie hier.